Lokalsport: VVV Venlo will die Tabellenführung weiter ausbauen

Lokalsport : VVV Venlo will die Tabellenführung weiter ausbauen

Heute Abend gastiert VVV-Venlo als souveräner Spitzenreiter der Jupiler League beim aktuellen Tabellenvierzehnten, dem FC Oss. Das Team aus der Nähe von Nijmegen spielt eine äußert kuriose Saison. In der Hinserie wurde eine Serie von neun Niederlagen in Folge, darunter ein 0:7 bei Jong Ajax Amsterdam, von einem 6:2-Heimsieg gegen den FC Eindhoven unterbrochen. Das Jahr 2016 beendete Oss dann allerdings mit fünf Siegen in Folge. Zuletzt gab es ein 1:3 bei Helmond Sport.

Mit 46 erzielten Treffern verfügt Oss als Team aus dem unteren Drittel der Tabelle über die zweitbeste Offensive der Liga. Venlo folgt mit 39 Toren auf Rang vier. Dahingegen sind 55 Gegentreffer für Oss die meisten der gesamten Liga. Venlo hat mit 14 Gegentoren die mit Abstand beste Defensive der Jupiler League. Passend zu diesem Torverhältnis ist der aktuelle Top-Torjäger der Jupiler League auch im Dienst des FC Oss. Tom Boere schoss in 21 Auftritten schon 24 Treffer für Oss. Venlos Johnatan Opoku liegt mit neun Saisontoren auf dem 5. Rang der Torjägerliste.

"Oss ist eines der offensivstärksten Teams der Liga. Wir dagegen haben die beste Defensive, es wird daher ein interessanter Vergleich, den wir für uns entscheiden wollen", sagt Venlos Trainer Maurice Steijn. Mit Boban Lazic ist ein alter Bekannter in den Reihen des FC Oss zu finden, er spielte in der abgelaufenen Saison für einige Wochen in Venlo, kehrte aber aufgrund mangelnder Einsatzzeiten schnell zu seinem Ex-Club Zwolle zurück. Darüber hinaus ist Venlos letztjährige Nummer eins, Jordy Deckers aktuell dritter Torhüter des FC Oss. Venlo könnte seine Tabellenführung mit einem Sieg weiter ausbauen.

(pr/oli)
Mehr von RP ONLINE