Fußball: VVV Venlo mit guten Erinnerungen an Ajax Amsterdam

Fußball : VVV Venlo mit guten Erinnerungen an Ajax Amsterdam

Die Grenzstädter treffen Sonntag erstmals nach ihrem Wiederaufstieg in die Ehrendivision auf den niederländischen Rekordmeister.

Wenn am Sonntag VVV Venlo das Team des niederländischen Rekord-Meisters Ajax Amsterdam (33-facher Meister) empfängt, könnten die Gegensätze kaum größer sein. Dort der mit einem geschätzten Marktwert von 7,7 Millionen Euro Aufsteiger, auf der anderen Seite Krösus Ajax mit 101,5 Miollionen Euro. Die Favoritenrolle kann deutlicher nicht vergeben sein. "Wir sind der krasse Außenseiter", sagt Manager Stan Valckx. "Daran ändert auch der gelungene Saisonstart nichts." In der aktuellen Tabelle der Ehrendivision stehen die Grenzstädter mit zwei Siegen aus zwei Spielen auf Rang fünf. Amsterdam hat hingegen erst drei Punkte auf seinem Konto. Der überraschenden 1:2-Niederlage bei Heracles Almelo folgte ein 3:1 zu Hause gegen den FC Groningen. Neu-Trainer Marcel Keizer, der die Nachfolge des nach Dortmund abgewanderten Peter Bosz angetreten hat, muss einige neue Spieler einbauen. Bekanntester Neuzugang ist sicherlich Klaas-Jan Huntelaar, der von Schalke 04 nach Amsterdam wechselte, wo er bereits von 2006 bis 2009 spielte. Auch der deutsche Nationalspieler Amin Younes ist aus seiner Zeit bei Borussia Mönchengladbach bekannt.

Spiele gegen Amsterdam sind für alle niederländischen Mannschaften immer etwas Besonderes. Was Bayern München für die Bundesliga darstellt, ist Ajax für die Eredivisie. Venlo war immer der Underdog, aber hat des Öfteren gut gegen Amsterdam ausgesehen. So beispielsweise im ersten Spiel nach dem Aufstieg in der Saison 1977/1977. Vor 24.500 Zuschauern, dem Rekordbesuch in Venlo, trotzten die Gelb-Schwarzen dem Favoriten ein 2:2 ab. Die Spieler freuten sich auch darüber, dass sie bei einer Zusammenfassung erstmals im niederländischen Fernsehen zu sehen waren. Noch besser lief es im Jahr 1987, in dem Venlo zwei Siege feiern durfte. Im Februar lag das Spielfeld unter einer dicken Schneedecke. Ajax, mit den späteren Europameistern Frank Rijkaard und Jan Wouters, wollte eigentlich nicht spielen. "Der Schiedsrichter befand aber, dass solange der Ball über das Spielfeld rolle, würde auch gespielt", erinnert sich VVV-Pressesprecher Charles Beemans. Nachdem Ajax die ersten Chancen vergeben hatte, traf Stan Valckx zum 1:0 für Venlo. Die Tore von Jos Luhukay und Remy Reynierse machten das 3:0 perfekt. Luhukay und Valckx waren auch dabei, als zehn Monate später ein 3:1-Sieg folgte. Der spätere Borussia-Coach Jos Luhukay traf zweimal. Bei beiden Spielen war der inzwischen verstorbene Johan Cruijff Ajax-Trainer.

Das Spiel am Sonntag ist bereits seit einigen Tagen ausverkauft, etwas mehr als 8000 Zuschauer werden auf die Sensation hoffen. "Wir vertrauen der Mannschaft, und die Spieler geben dies mit guten Leistungen zurück", sagt Valckx. "Mit den zwei Siegen im Rücken können wir befreit aufspielen."

(RP)