Fußball: VVV bleibt trotz Unentschieden an der Spitze

Fußball : VVV bleibt trotz Unentschieden an der Spitze

Die Fußballer von VVV Venlo haben trotz des mageren 1:1 gegen den SC Telstar Ijmuiden die Tabellenführung in der Jupiler League behauptet. Der Konkurrenz, vor allem dem MVV Maastricht und Almere City, erging es nämlich noch schlechter, beide verloren ihre Partien am Wochenende.

Warum es im Seacon Stadion - de Koel nur zu einem Unentschieden gereicht hat, erklärte VVV-Trainer Maurice Steijn mit einfachen Worten: "Uns ist über die gesamte Spielzeit hinweg keine Lösung eingefallen. Ich ärgere mich total über den Auftritt meiner Mannschaft."

Dabei spielten die Grenzstädter fast 75 Minuten in Überzahl. Gäste-Torwart Wesley Zoneveld wurde in der 17. Minute mit einer Roten Karte vom Platz gestellt. Zuvor soll er Vito van Crooij außerhalb des Strafraums regelwidrig gestoppt haben. Ob der Zusammenprall mit dem U 21-Nationalspieler mit einem Platzverweis bestraft werden musste, erschien auch Venlo fragwürdig zu sein. Den anschließenden Freistoß konnte Clint Leemans nicht zur Führung verwerten.

VVV machte in der Folge zu wenig aus seiner Überzahl. Telstar scheiterte nach einem Schuss von Denis Mahmudov an der Latte. Es dauerte, ehe endlich das 1:0 gelang. Quasi mit dem Pausenpfiff traf Johnatan Opoku mit links zur Führung (45.). Ralf Seuntjens hat den Torschützen mustergültig bedient.

Nach der Pause drängten die Hausherren auf die Entscheidung. Torino Hunte, Nils Röseler und Opoku verpassten aber das 2:0. Trotz Unterzahl markierten die Gäste aus Nord-Holland dann überraschend den Ausgleich. Innenverteidiger Crescendo van Berkel setzte sich energisch gegen die VVV-Verteidiger durch und überwand Delano van Crooij mit seinem Schuss zum 1:1 (83.). Kurz darauf hätte Telstar durch Joel Donald fast den Spielverlauf völlig auf den Kopf gestellt. Der Pfosten rettete die jetzt verunsicherten Gelb-Schwarzen vor dem 1:2.

"Wir haben es heute verpasst, uns von der Konkurrenz abzusetzen", sagte Steijn. "Dass Maastricht und Almere verloren haben, tröstet mich nur wenig."

VVV Venlo: D. van Crooij - Janssen, Promes, Röseler, Dekker - Leemans (86. Sleegers) , Opoku, Post - Hunte (62. Resida),Seuntjens, V. van Crooij

(api)
Mehr von RP ONLINE