Volleyball Glatte Niederlagen für den Verberger TV

Krefeld · Die Damen und Herren des Volleyball-Verbandsligisten Verberger TV gehen schweren Wochen entgegen. Die beiden Abstiegskandidaten verlieren ihre Heimspiele ohne einen Satzgewinn.

 Trainer Roland Matzke und seine Mannschaft haben viel Arbeit vor sich.

Trainer Roland Matzke und seine Mannschaft haben viel Arbeit vor sich.

Foto: Stefan Brauer/STEFAN BRAUER

Sowohl die Damen, als auch die Herren des Volleyball-Verbandsligisten Verberger TV hatten Heimrecht, doch keine der beiden abstiegsgefährdeten Mannschaften konnte punkten.

Die Herren trafen auf die Kleverland Volleys und verloren glatt mit 0:3. In den ersten beiden Sätzen konnte die Mannschaft von Roland Matzke das Niveau der Gäste mitgehen, doch letztendlich führten eigene Fehler bei Aufschlag und Annahme zur Niederlage. „Kleve hat uns in Block- und Feldabwehr große Probleme bereitet“, sagt Trainer Roland Matzke über den körperlich überlegenen Gegner. Zufrieden war der Coach dennoch mit der geschlossenen Mannschaftsleistung. „Die, die da waren, haben alles gegeben“, lobte Matzke die gezeigte Mentalität. Auch Jascha Pricken, der nach einer fünfwöchigen Pause auf das Feld zurückkehrte, konnte seine alte Form schnell finden. Im dritten Satz hingegen verlor man schnell den Anschluss und das Spiel ging zu Ende.

Für eine ganz besondere Atmosphäre hatte Hallensprecherin Lea Richter gesorgt. Sie bot neben Mannschaftsvorstellungen noch viele andere Dinge für die Zuschauer an. „Das hat einen besonderen Charakter bei uns“, beschreibt Matzke das Gefühl bei einem Heimspiel. Insgesamt war es ein gelungener Abend in der Halle – nur das Ergebnis stimmte eben nicht.

Umittelbar zuvor waren bereits die Damen des Verberger TV auf auf den SV Bayer Wuppertal getroffen. Auch sie hatten sich mit 0:3 geschlagen geben müssen. Durch die Niederlage gegen den Tabellendritten kann die Mannschaft von Markus Möbest den Abstand auf die Tabellenplätze zum Klassenerhalt nicht verringern. Sie finden sich immer noch auf dem neunten Tabellenplatz wieder und haben einen Punkt Rückstand zum Relegationsplatz. Am nächsten Spieltag geht es zum Tabellenzweiten nach Rumeln.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort