1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld
  4. Sport

VfR Fischeln: Pasthy und Herod treffen im Derby

Jugend-Fußball : Pasthy und Herod treffen im Derby für VfR

Die Fischelner setzten sich in der A-Jugend-Niederrheinliga gegen den KFC Uerdingen mit 2:1 durch. Schiedsrichter Adrian Shala behielt stets die Übersicht behielt. Rot zückte er gegen KFC-Akteur Jan Heiduck.

Großer Jubel bei Spieler und Verantwortliche des VfR Fischeln nach dem 2:1 (1:0)-Sieg im Stadtderby der Fußball-Niederrheinliga der A-Junioren gegen den KFC Uerdingen. Die ersten wichtigen Zähler sind eingefahren. Was allerdings den gut 400 Zuschauern beiderseits angeboten wurde, riss niemanden von den Stühlen.

Kampf und Einsatz standen ganz oben auf der Agenda - was bei einem solch brisanten Aufeinandertreffen aber auch normal ist. Doch von Spielidee oder -philosophie war eher wenig zu erkennen. Selbst der anfänglich und in der Szene bestens bekannte „Uerdingen, Uerdingen-Rufer“ „Kalle“ Krahn verstummte mehr und mehr. Dabei ging es nach dem 1:2-Anschlusstreffer des KFC durch Marcio Blank (56.) - VfR-Schlussmann Erik Gitner war bei dem Handelfmeter noch mit den Fingerspitzen am Spielgerät dran - noch einmal richtig zur Sache. Vor allen Dingen was Härte und unsaubere Zweikämpfe betraf. Gut, dass Schiedsrichter Adrian Shala (SC Bayer Uerdingen) stets die Übersicht behielt. Rot zückte er gegen KFC-Akteur Jan Heiduck (82.). Bei beiden Toren des Teams von Trainer Ronny Kockel, die Patrick Pasthy (13., Kopfball) und Maciej Jan Herod erzielten (46.),erzielten (46.), sah Gästekeeper Adnan Yildirim denkbar schlecht aus. Hier muss Coach Bektas Bilgilisoy, der viele Spieler vom jüngeren Jahrgang dabei hatte, sich für die Zukunft schon etwas einfallen lassen müssen.