Lokalsport VfL Tönisberg vor Befreiungsschlag

Krefeld · Die Himmelmann-Elf kann den Klassenverbleib schon perfekt machen.

Während der spielfreie Hülser SV in der Fußball-Bezirksliga, Gruppe 5, eventuell mit ansehen muss, wie die Mitabstiegskonkurrenten weitere Punkte sammeln, bietet sich dem mittlerweile schon in Richtung Mittelfeld vorgerückten VfL Tönisberg die große Chance, durch einen Heimerfolg über den zuletzt nachlassenden Neuling Spfr. Broekhuysen aller Abstiegssorgen ledig zu sein. Dann hätte er nämlich 40 Punkte auf der Habenseite. Eine Ausbeute, von der andere nur träumen.

Aber auch die Verantwortlichen der Rot-Weißen hätten angesichts der enormen Kaderumwälzung im letzten Sommer beim Thema Klassenerhalt sofort unterschrieben. Interessant wird sein, wie die Gäste die vergangene Heimschlappe gegen Schlusslicht Sevelen, was bei der Gemengelage eigentlich einfach nicht passieren darf, verdaut haben. Neben Kadir Benli (noch zwei Spiele gesperrt) fehlt beim VfL wegen der fünften Gelben auch Noah Schlebusch. Dunkle Wolken brauen sich nach der Niederlage im Nachholspiel unter der Woche, ähnlich wie in Hüls, über dem VfB Uerdingen zusammen.

Und die kommende Aufgabe verheißt wahrlich nichts Gutes, denn am Sonntag geht die Reise zum souveränen Aufsteiger TuS Fichte Lintfort, der in der vergangenen Saison noch in der Relegation gescheitert ist, diesmal aber bis zum Saisonende erfolgreich sein will. Und danach ist die Elf um Keeper Leon Pietta spielfrei.

(WeFu)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort