VfB Uerdingen: Deutlicher Sieg im Verfolgerduell gegen SV St. Tönis

Fußball-Kreisliga : Deutlicher VfB-Sieg im Verfolgerduell

DJK Teutonia St. Tönis II - SC Schiefbahn 1:1 (0:0). Per Kopf retette Jan-Hendrik Mettmann (90.) den nie richtig ins Spiel gekommenen Gästen den glücklichen Punktgewinn. Fünf Zeigerumdrehungen vorher war Jens Seyferth mit einem schwach geschossenen Foulelfmeter an Teutonia-Keeper Tobias Alexander Wirtz gescheitert.

Das Manko der gut aufspielenden Platzherren: Trotz bester Möglichkeiten gab es nur einen Treffer von Philipp Undi (72.). Tadellos die Vorstellung von Schiedsrichter Thorsten Derpmanns (St. Hubert).

Hülser SV - SC Waldniel 0:7 (0:4). Weil der Tabellenführer im wahrsten Sinne des Wortes wie der Aufstiegskandidat Nummer eins aufspielte, kamen die zuletzt so erfolgreichen Hülser böse unter die Räder. Andre Bäsler (17.), Dominik Vaassen (31.), Tim Güth (35./78.), Jan Beerens (39./90.+1) und Simon Wallrafen (49.) teilten sich den Torsegen.

SC Union Netettal II - OSV Meerbusch 0:7 (0:3). Im Duell der Kellerkinder ging der Negativlauf der Gäste zu Ende. Dafür sorgten mit ihren Toren Sandro Hüsgen (13./43./62.), Jerome Vekens (45.+1), Hendrik Niels Schmitter (58.), Edgar Berns (77.) und Francesco Reale (88.).

VfB Uerdingen - SV St. Tönis 4:0 (3:0). Überraschend deutlich entschieden die Hausherren diese Partie für sich. Danach sah es anfänglich, bis zur 1:0-Führung von Routinier Dogukan Bayrak (24.), nicht aus. Hätte SV-Torjäger Maiko Becker nicht in VfB-Schlussmann Kevin Lehmann früh seinen Meister gefunden (8.), hätte die Begegnung auch anders laufen können. Aber einmal in Führung, spielten die Blau-Gelben stark auf und Alexander Haybach (41.) und Irfan Yildiz (44./83.) legten nach. „Das war ein packendes Spiel mit viel Gift. Die Gäste versuchten viel, aber fanden gegen meine Defensive keine Mittel und Wege, sie entscheidend in Gefahr zu bringen“, sagte VfB-Trainer Stefan G. Rex nach dem Abpfiff.

Dülkener FC - SSV Strümp 1:6 (0:3). Dominik Blömer (21./44./86./90.) und Emrah Asan (5./48.) machten für den Tabellendritten das halbe Dutzend voll. Das Ehrentor des DFC erzielte Kevin Wolfs (73.).

TSV Bockum - SC Rhenania Hinsbeck 6:1 (1:0). Erst durch vier Treffer in der letzten Viertelstunde kam der TSV zum eingeplanten Erfolg. Ercan Sendag (42./89.), Ben Schubert (59.), Christian Breuer (74.), Gürhan Ger (85.) und ein Selbsttor (88.) zeichneten dafür verantwortlich. Gabriel Al Maakouri glich aus (53.).

VfR Fischeln II - FC Hellas Krefeld 5:3 (2:1). Selbst drei Tore von Victor Hounyovi-Huschka langten den Gästen nicht mal zu einem Zähler (19./76./84.). Christian Hollender (37.), Marco Andreas Skaletz (41.), Bonko Smoljanovic (59.), Michael Enger (65., Foulelfmeter) und Ermal Magkaj (83.) hatten da ganz entschieden etwas dagegen.

SC Viktoria Anrath - VSF Amern II 2:1 (1:1). Während die Talfahrt der Schwalmstädter weiter geht - für sie legte Dario Scholz vor (12.) -, landete das Arslanoglu-Team einen wichtigen Heimsieg. Sven Schmitz (29., Foulelfmeter) und David Zischewski sorgten mit ihren Toren dafür (54.).

Mehr von RP ONLINE