1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld
  4. Sport

Verberger TV: Ballwurfmaschine für die Volleyballer

Training wie bei den Profis : Eine Ballwurfmaschine für die Volleyballer des Verberger TV

Der VTV erhofft sich mit dem Erwerb der Maschine weitere junge Talente für die männlichen und weiblichen Jugendmannschaften gewinnen zu können. Derzeit hat die Abteilung 180 Mitglieder.

Der Verberger TV ist ein Mehrspartenverein mit rund 820 Mitgliedern. Aufgrund der Corona-Pandemie musste man einen Abgang von rund 10 Prozent der Mitglieder verzeichnen. Die Volleyballabteilung des VTV trotzt diesem Trend, verzeichnet noch einen Zuwachs und steigerte ihre Attraktivität durch die Anschaffung einer Ballwurfmaschine, die sonst vor allem bei Bundesligisten und den Nationalmannschaften im Einsatz ist. Jan Moertter, Vorsitzender des Gesamtvereins, gehört auch der Volleyballabteilungsleitung an und spielt selbst noch aktiv bei den Herren. Insgesamt starten die Volleyballer/innen mit fünf Seniorenteams (3x Frauen, 2x Herren), zudem hat man noch vier weibliche und zwei männliche Jugendmannschaften gemeldet.

„Durch die Auflösung des MTV Krefeld haben wir auch einige Mitglieder für uns gewinnen können. Unsere Volleyballabteilung dürfte inzwischen rund 180 Personen stark sein“, berichtet Jan Moertter voller Stolz. „Wir sind in Krefeld der einzig leistungsorientierte Volleyballklub. Allerdings haben wir mit dem Moerser SC und dem Rumelner TV in unmittelbarer Nähe große Konkurrenz und müssen uns entsprechend präsentieren.“

  • Kreismeister im Gründungsjahr 1961 – von
    Corona verhindert Feier : Millinger Tischtennis-Abteilung besteht seit 60 Jahren
  • Voller Spielspaß voraus: Der neunjährige Linus
    Sommer 2021 gestalten : Kids an den Ball
  • Manuel Thum (links) und Sergejs Saveljevs
    Gute Nachricht : Stadtwerke Krefeld bleiben Hauptsponsor der Pinguine

So erfüllte sich die Volleyballabteilung nun einen Wunsch. Drei Jahre lang arbeitete man daran, diesen zu realisieren. Über die Sparkassenstiftung konnte sich der Verberger TV den Wunsch nach einer neuen rund 6.500 Euro teuren Ballwurfmaschine „Globus Winshot 1500“ erfüllen. Offiziell wurde diese am 21. Juni durch die Vertreter der Sparkasse Krefeld an den Verein übergeben

„Natürlich soll die Ballwurfmaschine im gesamten Verein zum Einsatz kommen, aber vor allem für die Jugend ist sie ideal, um den „bewegten Ball“ immer und immer wieder zu üben“, berichtet Moertter weiter. Mit der erworbenen Ballwurfmaschine können sehr realistisch die Annahme von Aufschlägen in allen Variationen, Zuspielen und die Annahme von Angriffsschlägen trainiert werden. Ein Batterie-Pack sorgt dafür, dass die Maschine schnell in Betrieb genommen werden kann und nicht erst aufwändig Kabel verlegt werden müssen.

Der VTV erhofft sich mit dem Erwerb der Maschine weitere junge Talente in den männlichen und weiblichen Jugendmannschaften. Aber auch Trainer werden von solchen Trainingsbedingungen wie bei Profis begeistert sein, denn im Umland muss man lange suchen, um eine solche Ballwurfmaschine zu finden. So haben sich bereits Trainer höherklassiger Mannschaften beim Verberger TV nach dieser speziellen Trainingsmöglichkeit erkundigt. „Wir möchten uns ganz herzlich bei Markus Kirschbaum (Stiftungsvorstand und Vorstandsmitglied Sparkasse Krefeld) und Tim Pelzer (Referent der Stiftungen der Sparkasse Krefeld) für die Realisierung unseres Wunsches bedanken“, sagt Jan Moertter.