1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld
  4. Sport

Lokalsport: Verbandsliga-Damen aus Krefeld und Kempen bislang im Soll

Lokalsport : Verbandsliga-Damen aus Krefeld und Kempen bislang im Soll

Tennis: Der HTC Blau-Weiß ist im sicheren Mittelfeld, TK Rot-Weiß Kempen greift die Spitze an. Für die Hülser Damen wird es eng.

Die Damen des HTC BW Krefeld können nach den bisherigen Medenspielen eine gute Zwischenbilanz ziehen. Nach drei Spieltagen in der 1.Verbandsliga hat das Team um Cathrin Stöcker zwei Siege auf dem Konto und liegt damit im Mittelfeld der Tabelle. "Aufgrund der starken Aufstellung der anderen Mannschaften ist der Klassenerhalt unser angestrebtes Ziel", sagt Teamchefin Stöcker. Vier Teams weisen die gleiche Punktzahl vor. Lediglich der Oberhausener THC hat sich mit drei Siegen etwas abgesetzt und führt die Tabelle an. Da kommt dem anstehenden Heimspiel (10. Juni) der Blau-Weißen gegen den punktgleichen Rochusclub Düsseldorf schon besondere Bedeutung zu. Bei einem Sieg sollte der Klassenverbleib gesichert sein.

In der 2. Verbandsliga mischen die Damen des TK RW Kempen im oberen Bereich mit. Mit zwei Siegen sind die Rot-Weißen voll im Soll. Mit etwas Glück wäre Kempen Tabellenführer, doch das Spiel gegen den THC Oberhausen ging mit 4:5 verloren. Am Samstag steigt das Spitzenspiel gegen Tabellenführer NBV Velbert. Nicht sehr positiv verläuft die Saison für die Damen des Hülser SV. Nach vier Spieltagen gab es erst einen Sieg, und die Hülserinnen liegen auf dem vorletzten Tabellenplatz. Es wird damit eng, da zwei Mannschaften aus der Gruppe absteigen.

  • Lokalsport : HTC Blau-Weiß: Damen kämpfen um Ligaverbleib
  • Antonia Roessli unterlag knapp im Champions-Tiebreak.
    Lokalsport : HTC Blau-Weiß: Damen kämpfen um Ligaverbleib
  • Lokalsport : Damen 40 des HTC Blau-Weiß feiern einen wichtigen Sieg

In der 2. Verbandsliga der Herren steht der TuS St. Hubert an der Tabellenspitze der Gruppe B. Ein wichtiger Kontrahent ist der TC Helene Essen. Beide Teams treten am 24. Juni gegeneinander an. Nicht erfolgreich verläuft die Saison für die Herren II des HTC BW Krefeld. Nach drei sieglosen Spielen liegt das Team auf dem vorletzten Platz.

In der Bezirksliga sind die Herren des TC Schiefbahn auf einem Höhenflug. Nach drei Spieltagen liegt das Team um Mannschaftsführer Leon Bertram an der Tabellenspitze. Nach dem Auftaktsieg gegen den Uedemer TC (6:3) folgte ein fulminantes 9:0 gegen den TK RW Kempen. Den dritten Streich setzte Schiefbahn beim knappen 5:4 gegen den Viktoria Alpen. Am kommenden Sonntag folgt nun das Spitzenspiel beim TC Giesenkirchen. Beide Teams haben jeweils drei Punkte auf dem Konto. Dagegen war der Saisonverlauf bei den Herren des Hülser SV sowie des TK RW Kempen bisher sehr bescheiden. Beide Teams kassierten bislang ausschließlich Niederlagen und liegen dementsprechend am Tabellenende der Bezirksliga.

Die Damen des TC Schiefbahn liegen im Mittelfeld der Tabelle. Die Mannschaft um Anica Blumenkamp hat zwei Siege auf dem Konto. Pech hatte Schiefbahn bei der knappen 4:5-Niederlage gegen TD Lank. Am Sonntag steht das Spiel gegen den TC Emmerich an. Mit einem weiteren Erfolg könnte sich Schiefbahn in die Spitzengruppe vorschieben.

(RP)