Lokalsport: Unangenehme Aufgabe für Teutonia

Lokalsport: Unangenehme Aufgabe für Teutonia

Zwei Begegnungen in der Fußball-Bezirksliga, Gruppe 4, stehen heute Abend auf dem Terminkalender. Und beide sind von erheblicher Brisanz, denn Mennrath gegen Rheydt ist ein richtungsweisendes Verfolgerduell - beide Vereine gehören neben dem neuen Tabellenführer SG Holzheim und Teutonia St. Tönis zum Kreis der Aufstiegskandidaten.

Für den VfL Willich geht es bei der ins Mittelfeld vorgerückten DJK Neuss-Gnadental um wichtige Zähler gegen den Abstieg. Da wäre es für das Theißen-Team schon gut, wenn die Rückreise wenigstens mit einem Zähler angetreten werden könnte. Dies ist auch das Ziel des zuletzt zweimal geschlagenen SSV Grefrath in der Partie bei der SG Kaarst.

Gut ins Konzept passte der DJK Teutonia St. Tönis der jüngste Spielausfall. Die Verletztenliste ist lang und wird zum Heimspiel gegen Fortuna Dilkrath kaum kleiner werden. Die Gäste sind eine der positiven Überraschungen der Spielzeit. Eigentlich als Abstiegskandidat ins Rennen gegangen, rangiert die Wiegers-Auswahl aktuell auf Platz sieben. Aber weil man sich im Meisterschaftsrennen bei der starken Konkurrenz keine Ausrutscher erlauben darf, zählt für die Teutonen nur ein Sieg.

(WeFu)