TVO: Trainer Cutura kennt Borussias Schwachstellen

handball : TVO: Trainer Cutura kennt Borussias Schwachstellen

TV Oppums Trainer Ljubomir Cutura hatte nach dem 28:20-Sieg in Neukirchen nicht lange Zeit zu feiern. Nach Abpfiff der Partie ging es für ihn schnell zum Ligakonkurrenten Borussia Mönchengladbach, der als nächster Gegner am kommenden Samstagabend um 18 Uhr zu Gast in der Sporthalle an Scharfstraße ist.

„Mönchengladbach hat eine sehr starke Mannschaft. Wir werden es am Samstag sehr schwer haben, Punkte zu holen“, lautete Cuturas Erkenntnis.

In Mönchengladbach beobachtete er, wie die Borussia gegen den bis dato ungeschlagenen Tabellenführer DJK Unitas Haan einen 8:13 Halbzeitrückstand aufholte und am Ende einen knappen 23:22-Sieg einfuhr. „Gladbach hat eine sehr starke Abwehrleistung gezeigt. Gegen sie werden wir es am Samstag sehr schwer haben Tore zu erzielen“, erklärt Cutura weiter. Mit dem Sieg feierte Oppums kommender Gast den vierten Sieg in Folge in der Handball-Oberliga und kletterte somit nach drei Niederlagen zu Saisonbeginn nun auf den fünften Tabellenplatz.

Oppums Trainer fielen bei der Spielbeobachtung in Mönchengladbach allerdings nicht nur die Stärken der Borussia auf, er fand euch so einige Schwachpunkte. „Ähnlich wie wir haben die Borussen einige Probleme im Angriffsspiel. Wir müssen in der Abwehr eine sehr starke Leistung abrufen, um die Partie gewinnen zu können.“ Dank des Sieges in der Vorwoche gegen den SV Neukirchen steht der TV Oppum mit Blick auf die Abstiegszone vorerst weniger unter Druck. Da die Konkurrenten im Tabellenkeller ihre Partien sämtlich verloren, beträgt der Vorsprung des TVO, der derzeit den achten Rang blegt, auf den ersten Abstiegsplatz drei Punkte.