Lokalsport: TVO: Cutura erwartet schwere Partie

Lokalsport : TVO: Cutura erwartet schwere Partie

Mit der HSG Wesel erwarten die Oppumer einen unangenehmen Gegner.

Die Freude über das 27:23 gegen die SG Überruhr währte beim TV Oppum nur kurz, denn schon am Samstag empfängt der Altmeister in der Halle an der Scharfstraße die HSG Wesel. "Wesel ist ein Gegner, der uns überhaupt nicht liegt", erklärte Oppums Trainer Ljubomir Cutura. Auch hinter dem Einsatz von Oppums besten Torschützen Fabian Bednarzik steht noch ein Fragezeichen. Auf dem Papier sieht es nach einer klaren Angelegenheit für den TVO aus. Mit 13 Punkten steht der Turnverein auf dem achten Tabellenplatz. Die HSG Wesel erzielte in der Hinrunde lediglich fünf Punkte und steht auf einem Abstiegsplatz. Fünf Punkte muss die HSG in Rückrunde aufholen, um den Klassenverbleib zu erreichen. Dass sie sich noch nicht aufgegeben haben, bewies die HSG Wesel im vergangenen Spiel gegen den Ligaprimus aus Dinslaken, als sie lediglich mit 34:37 verlor. Nicht nur aus diesem Grund erwartet Cutura eine schwere Partie für seine Mannschaft: "Sie haben sehr große Spieler im Innenblock. Es wird für uns sehr schwer, diese Abwehr zu überwinden."

Bereits im Hinspiel, welches der Altmeister mit 23:21 für sich entschied, zeigten sich die Schwierigkeiten für den TV Oppum bei eigenem Ballbesitz. Einzig Fabian Bednarzik kam öfters zum Torerfolg. Zehn Treffer erzielte er bis zur 44. Spielminute, ehe er aufgrund einer roten Karte das Spielfeld verlassen musste. Am vergangenen Spieltag musste er aufgrund einer schmerzenden Wade verletzt ausgewechselt werden, sein Ausfall gilt als wahrscheinlich, da seine Schmerzen zu Wochenbeginn kaum nachließen. Dass der TV Oppum das Hinspiel gegen Wesel trotz Offensivprobleme dennoch gewann, lag nicht zuletzt an einer starken Abwehrleistung. Die offensive Abwehrformation der Oppumer brachte die HSG Wesel regelrecht zur Verzweiflung und ließ bis zur 53. Spielminute nur 15 Gegentreffer zu. Ljubomir Cutura ist sich sicher, dass seine Mannschaft wieder eine solch starke Abwehrleistung abrufen müsse, um auch am Wochenende gegen die HSG Wesel zu bestehen.

(RP)
Mehr von RP ONLINE