Lokalsport: TV Oppum will weiter auf Sieg spielen

Lokalsport: TV Oppum will weiter auf Sieg spielen

Handball: Der nächste Gegner TV Vorst steckt noch mitten im Abstiegskampf.

Der TV Oppum spielt am Samstag im Nachbarschaftsderby gegen den TV Vorst. TVO-Trainer Ljubomir Cutura freut sich auf die Partie gegen den Lokalrivalen. "Es wird ein spannendes Spiel. In Vorst zu spielen ist immer sehr schwer", sagte Cutura. Gespielt wird am Samstag um 19.30 Uhr in der Rudi-Demers-Halle in Tönisvorst. Die Osterpause nutzten sowohl Trainer als auch Spieler zur Erholung und Regeneration vor den letzten drei Saisonspielen.

Während sich der Altmeister über die Osterferien über den Ligaverbleib freuen durfte, müssen die Vorster in den verbleibenden drei Spielen möglichst viele Punkte holen, um noch den eigenen Ligaverbleib zu schaffen. Denn zurzeit steht die Mannschaft von Ron Andrae, der den TV Vorst nach der Saison verlassen wird, auf dem letzten Tabellenplatz der Handball-Oberliga. Mit einem Sieg könnte sich das Team aus Vorst die rote Laterne an einen Konkurrenten überreichen. Im Gegensatz dazu können die Oppumer befreit aufspielen. "Wir müssen keine Punkte mehr holen. Von daher haben wir am Samstag keinen Druck, das Spiel unbedingt gewinnen zu müssen", sagte der Oppmer Übungsleiter. Besonders aufpassen muss Oppum auf Andreas Broexkes. Der Vorster Routinier im Rückraum erzielte in der laufenden Saison 177 Tore und führt somit die Torschützenliste der Oberliga an. Im Angriff muss der Altmeister seine Chancen nutzen. Hierbei schwächelte die Mannschaft in der vergangenen Partie, als ihr gegen die SG Überruhr nur ein einziger Treffer in den letzten zwanzig Spielminuten gelang und somit einen sicher geglaubten Sieg verschenkte.

  • Lokalsport : TV Oppum verabschiedet sich mit einem Auswärtssieg

Trotz der sicheren Qualifikation für die Oberliga will der TV Oppum trotzdem auf Sieg spielen. "Wir werden keine Punkte verschenken und versuchen, unser bestmögliches Spiel zu zeigen. Das sind wir auch unseren Zuschauern schuldig", erklärte Cutura. Dennoch wird es am Samstag ein sehr schweres Spiel gegen einen Gegner, der unbedingt gewinnen muss, um selbst noch gute Chancen im Abstiegskampf der Oberliga zu haben.

(RP)