1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld
  4. Sport

TV Oppum muss erneut eine Spielabsage hinnehmen

Handball-Oberliga : TV Oppum muss erneut eine Spielabsage hinnehmen

Das Spiel gegen den TV Angermund fällt aus. Nach dem Unentschieden gegen die HSG Aldenrade/Hiesfeld und dem beim VfB Homberg will die Mannschaft von Adler Königshof auch aus Wuppertal etwas Zählbares mitnehmen.

(MaHa) In der Handball-Oberliga kehren die Adler aus Königshof nach dem abgesagten Derby gegen den TV Oppum auf das Spielfeld zurück. Die Mannschaft von Marius Timofte ist am Sonntagabend (17 Uhr, Sporthalle Lagerfeld-Buschenburg) zu Gast beim LTV Wuppertal

Es ist das Duell der Tabellennachbarn, der LTV ist Elfter, die Adler Zehnter. Allerdings hat die Timofte-Truppe erst sechs der ursprünglichen acht Spiele austragen können. Nach dem Unentschieden gegen die HSG Aldenrade/Hiesfeld (26:26) und dem 32:24-Erfolg beim VfB Homberg wollen die Adler auch aus Wuppertal etwas Zählbares mitnehmen, um in der Tabelle einige Plätze gutzumachen. In der heimischen Halle ist der LTV Wuppertal bislang noch ohne Sieg, lediglich beim 26:26-Unentschieden gegen den VfB Homberg konnte man zu Hause einen Zähler einfahren. Die beiden bisherigen Erfolge wurden auswärts beim TV Geistenbeck (28:24) und beim TSV Aufderhöhe (31:21) eingefahren.

Der TV Oppum hingegen ist an diesem Wochenende erneut zum Zuschauen verurteilt. Das für Samstagabend geplante Heimspiel gegen den TV Angermund wurde Coronabedingt am Mittwochabend abgesagt. Ein neuer Termin steht noch nicht fest, beide Vereine werden diesen in Kürze vereinbaren.