Lokalsport: TV Oppum bleibt dem Spitzenreiter auf den Fersen

Lokalsport: TV Oppum bleibt dem Spitzenreiter auf den Fersen

Der TV Oppum macht weiterhin Jagd auf Spitzenreiter Dinslaken. Mit einem am Ende deutlichen 34:25 (15:13)-Auswärtserfolg beim TV Geistenbeck rundete der Altmeister eine überaus erfolgreiche Hinrunde ab. Von der ersten Sekunde an demonstrierte der Tabellenzweite seine Entschlossenheit, die Siegesserie der Hausherren stoppen zu wollen.

Sechsmal in Folge triumphierte Geistenbeck zuvor, stieß gegen die Defensivkünstler aus Oppum aber bereits in der Anfangsphase auf beträchtliche Schwierigkeiten. "Das zuletzt gesammelte Selbstvertrauen war den Gastgebern durchaus anzumerken, allerdings war meine Mannschaft vom Start weg sehr fokussiert und auf alles vorbereitet", sagte Trainer Ljubomir Cutura. Mit dem Fundament der stabilen Deckung wirkten im weiteren Spielverlauf auch die Angriffsbemühungen immer flüssiger.

Während Geistenbeck einen enorm hohen Aufwand für jeden Treffer betreiben musste, nutzte der Altmeister clever die sich bietenden Lücken. Insbesondere Spielgestalter Matthias Opper und Gerrit Held lieferten eine starke Performance ab. Heute hat nahezu alles gepasst. Gerade in der Offensive war eine klare Leistungssteigerung zur Vorwoche unverkennbar.

  • Lokalsport : Altmeister TV Oppum dreht nach der Pause das Spiel

Wir haben geduldig auf unsere Chancen gewartet und diese dank eines variablen Positionsspiels gut verwertet", resümierte Cutura zufrieden.

TV Oppum: Heesen - Arend (2), E. Schwarz (9/6), Walch (2), Küsters (1), van den Berg (3), Hummel (2), Kilic (5), Opper (5), Held (2), Prondzynski (3)

(mcp)
Mehr von RP ONLINE