1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld
  4. Sport

Triathlon: Triathleten trotzen Tropfen

Triathlon : Triathleten trotzen Tropfen

Trotz starker Regenfälle kämpften tausende Athleten beim 23. Bayer-Triathlon rund um den Elfrather See um Erfolge. Ein Highlight war der Volkstriathlon mit 1600 Startern, auch die anderen Rennen verliefen erfolgreich.

Normalerweise werden bei einem Triathlon den Betreuern an der Laufstrecke die Becher mit kühlen Erfrischungen nur so aus der Hand gerissen, diesmal fragte einer der Läufer beim 23. Bayer-Triathlon: "Habt ihr nicht einen Tee?". Doch trotz des regnerischen Wetters ließen sich mehreren tausend Starter und Zuschauer die Stimmung nicht verderben.

Den Anfang machten die Athleten der Landesliga Süd, die schon um 8.30 Uhr das 20 Grad kalte Wasser des Elfrather Sees betraten. Und gleich beim ersten Start durfte der Veranstalter SC Bayer 05 Uerdingen einen Sieg feiern vor VT Triangel Kempen auf Platz drei. Wie die Landesligisten gingen danach die Frauen über die Olympische Distanz (1,5 km Schwimmen, 40 km Radfahren, 10 km Laufen) ins Wasser. Auch hier verbuchte Krefeld mit Jennifer Marxen auf Platz eins und Dr. Berenike Gensior auf Rang vier (beide Krefelder Kanu-Klub) Erfolge. Auch bei den Herren durfte der Kanu-Klub aus Krefeld jubeln, denn mit dem Sieger Kai-Uwe Stüllges und Roman Dülks (Vierter) platzierten sie gleich zwei Athleten ganz weit vorne.

Neben den Krefeldern feierten aber auch die anderen Teams ihre Sportler ausgiebig. "Wir haben trotz des Wetters eine tolle Stimmung. Das zeigt, was für einen attraktiven Wettbewerb wir haben", sagte Bayers Geschäftsführer Jörg Heydel. Dass ein reibungloser Ablauf überhaupt möglich war, lag vor allem an den zahlreichen Helfern des Vereins, die immer wieder versuchten, die Sportler durch die überspülten Wiesen zu leiten.

Trotz der Überflutung konnte die Feuerwehr nicht helfen, denn die war in Form von Krefelds schnellstem Feuerwehrmann, Martin Brieden, selber im Einsatz. Er wurde bei den NRW-Meisterschaften der Feuerwehr Vierter, gewann aber seine Altersklasse M 25. Sieger der Feuerwehr-Triathleten wurde Michael Schroers von der Wache in Viersen.

Höhepunkt am Elfrather See war wieder der Volkstriathlon mit seinen 1600 Startern. Als Erster kam in diesem Jahr Noel Fraussen (t.v.stein) ins Ziel, bester Krefelder wurde Armin Platz auf Rang fünf. Bei den Frauen siegte Sabine Vogt aus Bottrop vor der Kempenerin Eva Radke. Stefanie Noell vom SC bayer wurde Fünfte.

Den Mannschaftssprint der 2. Bundesliga gewann Witten vor Buschhütten und Potsdam. Bayer konnte aus einer guten Vorstellung auf dem Rad kein Kapital schlagen. Und wie der Tag begann, so endete er auch: Denn wie schon das erste Rennen entschied der Veranstalter vom SC Bayer mit dem Mannschaftssprint der NRW-Liga auch den letzten Wettkampf des Tages für sich.

(RP)