1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld
  4. Sport

Teutonia St. Tönis baut den Vorsprung weiter aus

Fußball-Landesliga : Teutonia baut den Vorsprung weiter aus

Fußball-Landesligist St. Tönis gelingt zum Auftakt ein 2:1-Arbeitssieg über den SV Sonsbeck und profitiert von der Kapellener Heimniederlage. Für den VfR Fisceln wird es nach dem 0:3 gegen den 1. FC Mönchengladbach immer enger.

Mit einem knappen 2:1 (2:1)-Arbeitssieg über den SV Sonsbeck startete Teutonia St. Tönis in den Rest der Saison. Spielerisch blieben die Gastgeber zum Auftakt noch einiges schuldig, was allerdings auch den widrigen äußeren Bedingungen geschuldet war. So zählten unterm Strich nur die drei wichtigen Punkte. Weiteren Grund zur Freude bot die überraschende Heimniederlage des SC Kapellen. Im Kampf um den möglichen Relegationsplatz trennen beide Teams jetzt 14 Punkte.

Die Gastgeber gingen durch Brian Dollen (3.) früh in Führung, die Rückkehrer Julian Suaterna-Florez ausbaute (26.). Unter Mithilfe der Hausherren verkürzte Jan-Luca Geurtz für die Gäste (36.), die durch den Treffer Aufwind bekamen und fortan ein gleichwertiger Gegner waren. Auch in der zweiten Halbzeit konnten sich die Gastgeber kaum steigern, überzeugten aber kämpfersich. Das galt vor allem für die Schlussphase, die Teutonia in Unterzahl absolvierte, weil das Wechselkontingent ausgeschöpft war, als der Torschütze zum 2:0 verletzt ausschied. „Das war kein gutes Spiel von uns“, gestand Kastrati, „aber das ist mir heute egal“.

St. Tönis: Burdzik - Zeriner (45. Genda), König, Stiels, Baum - Renery, S. Suaterna-Florez - Dollen (57. Jansen), J. Suaterna-Florez, Drubel (71. Breuer) - Sahin (76. Schulte).

Für den VfR Fischeln lief der Auftakt weit weniger gut. Der Abstiegskandidat unterlag zuhause dem 1. FC Mönchengladbach mit 0:3 (0:0) und verlor wertvollen Boden auf die Nichtabstiegszone. Den Unterschied machte gestern FC-Torjäger Oguz Ayan, der mit zwei Treffern den Gästesieg einleitete.

Die Grün-Weißen hielten gegen den Favoriten gut mit und im offenen Schlagabtausch verbuchten beide Mannschaften zwei hochkarätige Chancen. Doch sowohl Simon Gerdts als auch sein Gegenüber Niklas Lange hielten mit sehenswerten Paraden ihren Kasten sauber. Dazu verbuchte der FC noch einen Latten- und einen Pfostentreffer. Nach einem Fehlgriff von Gerdts düpierte Ayan zwei Grün-Weiße und brachte den FC mit dem 0:1 auf die Siegesstraße (57.), denn der VfR blieb im weiteren Verlauf trotz unablässiger Bemühungen in der Offensive zu harmlos. Ayan beendete letzte Spekulationen (73.) und Semih Cakir besorgte den Endstand (90.), kurz nachem Fynn Ziemes Gelb/Rot sah (89.). Die positive Nachricht des Tages war die Vertragsverlängerung von Robin Fuhrmann. Der 21-Jährige bleibt liga-unabhängig ein weiteres Jahr an der Kölner Straße.

Fischeln: Gerdts - Werth-Jelitto, Smoljanovic, Kanat, Arapovic - Nkongo (46. Schons), Rajic-Miskovic (69. Knops), Machnik, Ziemes, Fuhrmann (83. Baneshi) - N. Geraets (63. Magkaj).