Lokalsport: Tennis-Oldies von Blau-Weiß in der Regionalliga siegreich

Lokalsport: Tennis-Oldies von Blau-Weiß in der Regionalliga siegreich

Drei Spiele, drei Siege, für die Herren 70 verläuft die Saison in der Tennis-Regionalliga bisher optimal. Nach dem 5:1-Erfolg gegen den TC GW Ratingen liegt die Mannschaft um Horst-Dieter van de Loo an der Tabellenspitze. "Wir haben gegen einen nicht so ganz starken Gegner gewonnen. Am nächsten Spieltag gegen Essen wird es schon schwieriger", sagte Mannschaftsführer Erwin Niels. Alle vier Einzel wurden in zwei Sätzen gewonnen. Das Duo van de Loo/Volland fuhr den fünften Punkt für die Blau-Weißen ein.

Einen starken Auftritt hatten die Herren 65 von Blau-Weiß beim 6:3-Sieg gegen die Sportfreunde Hamborn. Das Kräftemessen beider Teams wurde durch zahlreiche enge Matches geprägt. Durch Siege von Ralf Günster, Gerd Fobbe, Wolfgang Herchenhan und Richard Pardon stand es nach den Einzeln 4:2.

Herchenhan machte es in seinem Einzel sehr spannend, als er Werner Enders nach zwei ausgeglichenen Sätzen im Champions-Tiebreak mit 10:6 bezwang. Spannend verlief es in den Doppeln. Zwar schenkten die Gäste ein Spiel ab, doch die beiden weiteren Doppel endeten jeweils erst im Champions-Tiebreak.

  • Lokalsport : Kempen und Mülhausen siegreich

Den Siegpunkt erkämpfte das Duo Günster/Herchenhan mit einem 5:7, 7:5 und 10:8-Erfolg gegen die Ratinger Halvarsson/Forsen. Das zweite Krefelder Doppel in der Besetzung Schatz/Borsay unterlag gegen Maas/Helmich knapp mit 6:4, 3:6 und 14:16. Die Blau-Weißen haben mit diesem Sieg ein ausgeglichenes Punktekonto. "Mit 6:3 fiel der Sieg gegen Hamborn unerwartet deutlich aus. Der erste Schritt zum Klassenerhalt ist geschafft", sagte Mannschaftsführer Hans-Wilhelm Schatz.

(alg)