Tennis : TC Schiefbahn aufgestiegen

Die Damen 60 des TCS um Irmgard Gerlatzka sind Meister der 1. Verbandsliga. Den Vorster Damen 60 gelingt in dieser Liga als Aufsteiger der Klassenverbleib.

Mit einem klaren 6:0-Sieg gegen die LSG Essen verteidigen die Damen 60 des TC Schiefbahn ihre Tabellenführung in der Gruppe A der 1. Verbandsliga. Für das Team um Spitzenspielerin Irmgard Gerlatzka war dies der entscheidende Erfolg zum Aufstieg in die Niederrheinliga. In der gesamten Saison verbuchte Schiefbahn drei Siege. Das zwischenzeitliche 2:4 gegen BW Wülfrath machte sich in der Endabrechnung nicht negativ bemerkbar, weil Wülfrath den Start verpatzte und gegen Essen mit 1:5 verlor sowie gegen SW Mülheim nur Unentschieden spielte.

In der Gruppe B beenden die Damen 60 des TC Oedt die Saison mit einem klaren 5:1-Erfolg gegen Adler Oberhausen und freuen sich über eine gute Saison, die mit dem zweiten Platz beendet wird. Die Damen 65 des TC Vorst hatten ebenfalls einen sehr guten Saisonverlauf. Mit dem 5:1-Erfolg gegen BW Heiligenhaus festigt das Team um Beate Brünker den zweiten Tabellenplatz in der 1. Verbandsliga.

Auf eine erfolgreiche Saison blicken auch die Herren 65 der TG Willich zurück. Mit dem klaren 8:1-Sieg gegen den TC Raadt krönen die Willicher ihre Leistung und haben nun vier Siege auf dem Konto. „Den Erfolg gegen Raadt hatten wir schon erwartet. Insgesamt sind wir sehr zufrieden“, sagte Mannschaftsführer Hans-Herbert Porten. Die Willicher belegen in der Schlusstabelle der Gruppe C der 1. Verbandsliga hinter dem starken DJK Holzbüttgen Platz zwei.

Zufrieden sind auch die Herren 65 des TC GW St. Tönis. Zwar gab es im letzten Saisonspiel der Gruppe B eine 2:4-Niederlage gegen Spitzenreiter Baumberger TC. St. Tönis beendet die Saison mit dem dritten Tabellenplatz. Freuen dürfen sich auch die Herren 65 von GWG Krefeld. Nach vier Niederlagen in der Gruppe D gab es für die Mannschaft um Wolfgang Hirt am Schlusstag das erste Erfolgserlebnis. Mit 7:2 wurde der Tabellennachbar Grunewald Duisburg bezwungen. Die Krefelder waren dreimal im Champions-Tiebreak erfolgreich Mit diesem Sieg rückt GWG auf den vorletzten Tabellenplatz und verweist Grunewald Duisburg auf den Abstiegsplatz.

Mehr von RP ONLINE