Lokalsport: SVK will mit einem Sieg weiter um ersten Platz der Hauptrunde spielen

Lokalsport : SVK will mit einem Sieg weiter um ersten Platz der Hauptrunde spielen

Wasserball: Nach der Qualifikation für die Pre-Play-offs will Krefeld nun auch Gruppensieger werden. Der SV Bayer Uerdingen spielt sowohl mit den Damen als auch den Herren gegen Teams aus Hannover.

Die Jubelgesänge derDamenmannschaft des SV Bayer Uerdingen über den gewonnenen Pokaltitel am vergangenen Wochenende sind noch nicht ganz verhallt, da geht es auch schon in der DWL weiter um Punkte. Mit den Waspo 98 Hannover gastiert der Tabellenletzte beim unangefochtenen Tabellenführer in Uerdingen. Der Liganeuling blieb bislang deutlich hinter den eigenen Erwartungen zurück (und will dies freilich ändern), so dass Bayer am Samstag um 14.30 Uhr zumindest mit einem kämpferisch sehr engagierten Gegner rechnet.

Bei den White Sharks Hannover treffen am Samstag um 15.30 Uhr zwei punktgleiche Tabellennachbarn aufeinander, wobei der SV Bayer 08, ob des besseren Torverhältnisses, den fünften Platz vor den sechstplatzierten White Sharks inne hat. Mit einem Sieg könnte sich das Team vom Waldsee an diesem Wochenende den erstrebten vierten Tabellenplatz erspielen - vorausgesetzt, der SSV Esslingen verliert seine Partie gegen Vizepokalsieger Waspo Hannover. Neben dieser Motivation hofft das Trainergespann Kai Küpper / Rainer Hoppe vor allem darauf, dass die Mannschaft die Stimmung aus dem "Last Minute Sieg" gegen den SV Cannstatt mitnimmt und so anders als beim knapp verlorenen Hinspiel gegen die White Sharks (7:9 in Uerdingen) diesmal die Nase vorn haben wird.

Mit der für kommenden Samstag um 18 Uhr im Badezentrum Bockum angesetzten Partie werden für die SV Krefeld 72 gleichermaßen die Spiel-Wochen um die "big points" im Kampf um einen der ersten beiden Tabellenplätze eingeläutet. Der anstehende Gegner des OSC Potsdams ist hier ebenfalls ein heiß gehandelter Kandidat. Im Hinspiel unterlag Krefeld mit 9:10 gegen Potsdam, das zu den stärksten Kontrahenten der Gruppe B gehört.

Dies zeigten sie zuletzt am vergangenen Wochenende, als ihnen vor heimischer Kulisse um Haaresbreite der Erfolg der Bronze-Medaille bei der deutschen Pokalendrunde gegen den A-Gruppen Teilnehmer SSV Esslingen gelungen wäre. Erst im 5-Metzer-Schießen konnten die Stuttgarter das Spiel für sich entscheiden. Dennoch geht die SVK am Samstag von einem Match auf Augenhöhe aus.

Im Bezug auf die Tabelle geht es für die Männer von der Palmstraße, sich eine optimale Ausgangsposition für die Pre-Playoffs zu schaffen. Qualifiziert ist das Team um Trainer Thomas Huber bereits, da der auf dem fünften Platz rangierende SC Wedding Berlin nicht mehr an Platz fünf herankommen kann. "Wenn wir am Samstag gewinnen, spielen wir mit um den ersten Platz in der Hauptrunde.

Ein Gruppensieg sollte für meine Mannschaft Ansporn genug für die letzten drei Partien sein. Nach der hartnäckigen Grippewelle können wir endlich wieder auf den gesamten Kader zurückgreifen", sagt der Coach. Und auch Mannschaftskapitän Lukas Stöffges will einen Sieg holen: "Wir haben nach dem Hinspiel in Potsdam noch etwas gut zu machen. Da ist es nicht optimal für uns gelaufen."

(RP)
Mehr von RP ONLINE