1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld
  4. Sport

Wasserball: SVK 72 winkt Klassenerhalt

Wasserball : SVK 72 winkt Klassenerhalt

Das erste Duell der zweiten Play-down-Runde haben die Wasserballer der SV Krefeld 72 am Wochenende klar für sich entschieden. In Worms gelang der Mannschaft ein 16:5 (5:0,3:2,2:3,6:0)- Erfolg gegen die SGW Leimen/Mannheim.

Nach einem überlegenen Start mussten die Krefelder im zweiten Viertel vier Minuten in Unterzahl spielen, weil Hanno Vulmahn wegen einer Rolle ohne Ersatz vom Spiel ausschied. Trotzdem gewannen die SVKler auch dieses Viertel deutlich.

Zu diesem Zeitpunkt war das Spiel für die Mannheimer gelaufen, auch wenn die Krefelder nach der Halbzeit zunächst nicht in ihr Spiel zurückfanden. "Im letzten Viertel zeigte sich, dass wir schwimmerisch viel besser sind. Die Mannheimer kamen nicht mehr gegen uns an", sagte Spieler Sebastian Bruch. Center-Spieler Johannes Mengeler überzeugte mit vier Toren. Aber auch Torwart Sascha Vaegs zeigte eine solide Leistung und wurde zum Spieler des Tages gewählt.

Es war das erste Spiel von maximal fünf Spielen gegen die Startgemeinschaft, die seit November vergangenen Jahres keine Begegnung mehr gewinnen konnte. Am nächsten Wochenende finden die Duelle zwei und drei in Krefeld statt. Es werden die ersten Spiele der Saison im eigenen Freibad sein. Der Heimvorteil und die spielerische Überlegenheit sprechen für die Krefelder. Gewinnen sie die beiden Heimspiele, ist der Klassenverbleib in der Hauptgruppe B der Bundesliga gesichert. Auch der gesperrte Trainer Gábor Bujka darf dann wieder am Beckenrand stehen, nachdem er am Wochenende auf der Zuschauertribüne Platz nehmen musste. Trainer Markus Zilken ersetzte ihn, der einen Großteil der Mannschaft schon als Jugendliche trainiert hat.

Tore: Sebastian Bruch (2), Tim Heinrich, Johannes Mengeler (4), Daniel Packenius (3), Tobias Packenius, Alexander Stomps, Luca Vulmahn, Yannik Zilken (3).

(RP)