SV Vorst wartet auf Spielberechtigung für Krezic

Fußball-Bezirksliga : Vorst wartet auf Spielberechtigung für Krezic

Der Fußball-Bezirksligist empfängt am Sonntag den SV Mönchengladbach. Personell sieht es besser aus.

(WeFu) Schlechter hätte der Saisonstart für den SV Vorst nicht laufen können: Drei Spiele, drei Niederlagen. „Nach einer Vorbereitung mit vielen Verletzten und Urlaubern habe ich das schon so oder ähnlich prognostiziert. Wir zahlen Lehrgeld,, sind aber guter Dinge, dass der Lernprozess bald abgeschlossen ist“, sagt Trainer Marcel Fischbach. Die Chance, in positives Fahrwasser zu gelangen, bietet sich am Sonntag, wenn der SV Mönchengladbach in Vorst gastiert. Die „Lürriper“ haben bisher auch keine Bäume ausgerissen. „Unser Defensivverbund hat so seine Probleme. Hier fehlt der ein oder andere ältere Haudegen. Wir kassieren Gegentore, vor allen Dingen in der Entstehung, die einfach nicht passieren dürfen. Wir schauen uns deshalb auf dem Markt noch um. Positiv sehe ich, dass wir nie komplett untergegangen sind und mit etwas Spielglück und Cleverness schon was Zählbares hätten holen können“, erklärt Fischbach.

Personell sieht es wieder erheblich besser aus, auch wenn Tim Smeets nach seiner gelb-roten Karte ein Spiel pausieren muss, Neuzugang Sofiane Khaled weiter in Urlaub weilt und Robin Ingenrieth einen Bänderriss auskuriert. Dafür aber sind Yasin Tastemürlü, Matheos Mavroudis, Felix Quade und Jonas Thamm wieder Alternativen. Und Stjepan Tomas, letzte Woche trotz Trainingsrückstand aufgeboten, dürfte an weiterer Fitness zugelegt haben. Und dann haben die Vorster noch einen Trumpf im Ärmel: Sie warten auf die Spielberechtigung des Kroaten Danijel Krezic, mit dessen Bruder und Torjäger Dario, mittlerweile zum 1. FC Viersen abgewandert, man beste Erfahrungen gemacht hat.

Mehr von RP ONLINE