1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld
  4. Sport

SV Vorst gewinnt in der Bezirksliga gegen SSV Grefrath nach 0:4 noch 5:4

Derby in der Fuball-Bezirksliga : SV Vorst gewinnt gegen den SSV Grefrath nach 0:4 noch 5:4

Viele Fußballfreunde erinnern sich noch heute daran, dass der damalige Bundesligist FC Schalke 04 am 25. November 2017 bei Borussia Dortmund nach einem 0:4-Rückstand zur Pause noch 4:4 spielte. Ein ähnliches Erlebnis hatten jetzt die Fans in der Fußball-Bezirksliga.

SV Vorst - SSV Grefrath 5:4 (2:4). Das war ein Derby, an das alle, die Augenzeugen wurden, noch lange denken werden. Und alle, die wegen des widrigen Wetters zu Hause geblieben sind, haben richtig was verpasst. 4:0 führten die Gäste bereits nach gut 40 Minuten, weil Timo Claßen (6.) und Christopher Claeren dreifach getroffen hatten (21./29./38.); das 2:0 bzw. 4:0 durch

Elfmeter nach Fouls an Lukas Hanssen. Doch Mike Schulze (41.) und Murat Arslan, ebenfalls durch Foulelfmeter (45.), verkürzten noch vor der Pause. Im zweiten Abschnitt drehten die Vorster mit toller Moral die Partie gänzlich, wobei Stefano Borges (61.), Lars Stieger (73.) und nochmals Schulze (78.) trafen. Kurz vor dem 3:4 sah der Grefrather Tim Röttges die Ampelkarte.

VfL Willich - TuRa Brüggen 6:1 (1:1). Obwohl die Brüggener durch Nicolas Oelsner schnell führten (3.), spielte der VfL den Favoriten nach der Pause in Grund und Boden. Und das, obwohl Trainer Roland Glasmacher kurzfristig noch einige Umstellungen vornehmen musste. Benny Wirth (21./66.), Lukas Andreas Binger (49./50.), Eric-Thorsten Schulze (74.) und Jonas Kunft (82.) machten das halbe Dutzend voll.