1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld
  4. Sport

Stefano Travaglia gibt bei Blau-Weiß Krefeld sein Saisondebüt

Tennis-Bundesliga : Spitzenspieler Stefano Travaglia gibt sein Saisondebüt

Tennis-Bundesligist Blau-Weiß Krefeld erwartet Schlusslicht TuS Sennelager und will mit einem Sieg ins Mittelfeld vorrücken. Die Vorzeichen sind gut, denn die Gastgeber stellen ihre bislang stärkste Formation.

Welch ein Stimmungsumschwung! Herrschte nach der 0:6-Niederlage am grünen Tisch gegen Neuss noch Katzenjammer beim HTC Blau-Weiß Krefeld, so hat sie sich nach dem 5:1-Sieg beim Düsseldorfer Rochusclub um 180 Grad gedreht. „Forza Krefeld“, sagt Stefano Travaglia und lacht ins Video. Damit verbreitet er jene Zuversicht, die rund um die Hüttenallee herrscht. Am Sonntag soll dort ab 11 Uhr der TuS Sennelager besiegt werden. und mit dem zweiten Saisonsieg kämen die Blau-Weißem dem Klassenerhalt in der Tennis-Bundesliga ein riesengroßes Stück näher.

Die Chance sind sehr gut, nicht zuletzt wegen Stefan Travaglia. der 29 Jahre alte Italiener wird nämlich am Sonntag sein Saisondebüt in der Bundesliga geben. Die Krefelder Tennisfans haben ihn vor zwei Jahren fest ins Herz geschlossen, als erfür Blau-Weiß aufschlug und fast alles seine Spiele gewann. inzwischen ist er nicht nur älter, sondern auch noch besser geworden. In der Weltrangliste ist er auf Platz 88 vorgerückt, in Krefeld ist er die Nummer eins.

  • Erstes Spiel für Blau-Weiß, erster Sieg:
    Tennis-Bundesliga : Flavio Cobollis Debüt bei Blau-Weiß ist geglückt
  • Der Italiener Renzo Olivio gewinnt sein
    Tennis : Blau-Weiss schnuppert am Sieg
  • Das Sommercamp des Tennisclubs Blau-Weiß Monheim
    Tennisclubs Blau-Weiß Monheim : Tennis-Nachwuchs übt Technik im Camp

Am Freitag Abend landete er in Düsseldorf und hatte nicht nur seine Rackets, sondern auch jede Menge guter Laune im Gepäck. „Ich freue mich, wieder hier zu sein“, sagte er. „Ich freue mich auf das Team und auf das Publikum, das uns immer großartig unterstützt hat und das ich in bester Erinnerung habe.“ Im Team wird er vor allem auf seine Landsleute treffen, mit denen er in den zurückliegenden Wochen vor und nach den Spielen im regen Austausch per Whats App und daher stets bestens informiert war.

Hinter Travaglia wird Federico Gaio zum Einsatz kommen, der in Düsseldorf sein Einzel und Doppel gewann und damit maßgeblich zum Erfolg beitrug. „Ich habe in der vergangenen Woche extra kein Turnier gespielt“, sagt er mit Blick auf das anstehende Bundesligaspiel, um dessen Bedeutung er weiß. Krefeld hat 3:7 Punkte, Schlusslicht Sennelager 2:8 Zähler. Mit einem Sieg würden sich die Blau-Weißen absetzen und die Paderborner zum Abstiegskandidaten Nummer eins abstempeln. Wer darüber hinaus für die gastgeber zum Einsatz kommt, ist noch ungewiss. Sicher ist nur, dass Doppelspezialist Simone Bolelli dabei sein wird. Der 35 Jahre alte Routinier ist eine Art Sicherung für zumindest einen Punkt.Kandidaten für die Einzel sind zudem der Norweger Viktor Durasovic und der Itealiener Flavio Cobolli.