Lokalsport: Stadtmeisterschaft:Nur noch drei Titelaspiranten

Lokalsport: Stadtmeisterschaft:Nur noch drei Titelaspiranten

Nach der Vorschlussrunde der 34. Offenen Krefelder Stadtmeisterschaft gibt es nur noch drei Spieler im 50-köpfigen Teilnehmerfeld, die den Titel gewinnen können. Davon hat Patrick Terhuven (Turm Krefeld), der mit seinem Sieg gegen Antonios Papadopoulos mit nun 5,5 Punkten die alleinige Führung behauptet, die besten Aussichten. Titelverteidiger Jurij Vasiljev (SF Moers), der wie Terhuven noch unbesiegt ist, verteidigte als Nachziehender Tabellenplatz zwei mit einem Sieg gegen Dieter Komans (SG Hochneukirch).

Die Topfavoritin Ololi Alkhazashvili (Turm Krefeld, DWZ 2189), die sich als Nachziehende gegen Udo Steingrobe (Schachfüchse Kempen, DWZ 1971) trotz ihrer um mehr als 200 Punkte besseren Ratingzahl nur Remis spielte, hat als Tabellendritte wohl nur noch eine theoretische Chance auf den Turniersieg. Ex-Stadtmeister Frank-Josef Heikaus (Schachfüchse Kempen) und Stefan Rettenbacher (Turm Krefeld) trennten sich mit einem Remis und können nicht mehr in den Kampf um den Titel eingreifen.

Zur achtköpfigen Verfolgergruppe mit je vier Zählern gehören auch Jürgen Ebert (Concordia Viersen), der gegen Julian-Frank Reuter (Turm Krefeld) gewann, Stefan Osten (Weiße Dame Wedau-Bissingheim), der als Nachziehender Thomas Cieslik (Turm Krefeld) besiegte, sowie Exstadtmeister Thomas Ruprecht (Bayer Uerdingen), Papdopoulos, Steingrobe und Komans. Mit je 3,5 Punkten folgen der erst zwölfjährige Louis von der Weyden (Turm Krefeld), der als Nachziehender trotz einer um 175 Punkte geringeren Ratingzahl mit einem Remis gegen seinen Vereinskameraden Alexander Wende überraschte, Alessandro Cozzuto, der sich von seinem Vereinskollegen Axel Hinke mit einem Remis trennte, Heiko Bräunig, der gegen Siegfried Frenzel (alle Turm Krefeld) gewann, sowie Jan Berg (Krefelder SG Rochade), der Josef Der (Turm Krefeld) besiegte.

Je drei Punkte erzielten bisher FIDE-Meisterin Astrid Winter, die sich gegen ihren punktgleichen Vereinskameraden Gerald Hase-Thies mit einem Remis begnügen musste, Norbert Meurer, der gegen Adrian-Robert Bachanek punktete, Daniel Flock (alle Turm Krefeld), der Siegmund Böhm (Bayer Uerdingen) besiegte, Thomas Luven (Turm Krefeld) mit seinem Partiegewinn gegen Wolfgang Buhren (FC Viktoria Alpen), Uwe Eugen Büttgenbach (Ronsdorfer SV), der gegen Bernhard Roswalka (Ratinger SK) gewann, Ralf Frischknecht (Schachfüchse Kempen) und Otto Rivinius (SF Moers) die sich mit einem Remis trennten, Wilhelm Stelter (Düsseldorfer SK), der gegen Ursula Selge-Rolle (Turm Krefeld) punktete, sowie Cieslik, Hinke und Reuter.

(-ken)