Lokalsport: Stadtmeisterschaft der Schach-Jugend: Quartett führt

Lokalsport : Stadtmeisterschaft der Schach-Jugend: Quartett führt

In der dritten Runde der offenen Jugend-Stadtmeisterschaft im Schach, an der 36 Mädchen und Jungen aus dem Niederrheinischen Schachverband teilnehmen, überraschte Paul Wiedenbruch (Düsseldorfer SK 14/24) als Anziehender mit einem Sieg gegen den Titelverteidiger Julian-Frank Reuter (Turm Krefeld), der immerhin rund 200 Ratingpunkte mehr aufweist. In den übrigen Spitzenpartien gewann Julius Hüpkes (Turm Krefeld) gegen Hendrik Seifert (OSC Rheinhausen), Katharina Ricken (Turm Krefeld) punktete als Nachziehende gegen Marius Bauer (SC Bayer Uerdingen), und der Topfavorit HoHao Li (Bayer Uerdingen) besiegte Louis von der Weyden (Turm Krefeld). Das einzige Remis der dritten Runde gab es in der Partie von Jonas Noever (Rheydter SV) gegen Timo Schoog (Turm Krefeld). Ihren zweiten Sieg erzielten Lukas Boy (SF Moers), Daniel Bitter und Alexander Bitter (beide WSB Krefeld), Marc Neu, Dominik van Bon und Tobias Rybacki (alle Turm Krefeld), sowie Nils Prang (Viktoria Alpen) und Lasse Henkel (Bayer Uerdingen). Die vereinslose Fiona Bendt holte ihren ersten Punkt gegen Medha Manoj (Düsseldorfer SV 1854), wie auch Maria Rybacki gegen Timothy Hessel (beide Turm Krefeld). Auch die vereinslosen Taif Imamoglu und Luca Sucto verbuchten ihren ersten Punktgewinn.

Nach der dritten Runde liegt das Quartett Hüpkes, Ricken, Panjer (alle Turm Krefeld) und Wiedenbruch mit je drei Punkten an der Spitze des 36-köpfigen Teilnehmerfeldes, vor Li mit 2,5 Punkten. In der vierten Runde, die am Samstag, 29. April, um15 Uhr im Schachzentrum Schönwasserpark ausgetragen wird, spielen in den Spitzenpartien Panjer gegen Hüpkes, Ricken gegen Wiedenbruch, sowie Reuter gegen Li.

(-ken)
Mehr von RP ONLINE