Lokalsport: Squasher blicken auf ein spannendes Jahr zurück

Lokalsport: Squasher blicken auf ein spannendes Jahr zurück

Für den heimischen Squashverein SC Turnhalle Niederrhein endet ein äußerst ereignisreiches Jahr 2017. Das erste Spieljahr in der Bundesliga Nord verlief sehr erfolgreich, denn mit jungen, hungrigen ausländischen Akteuren wurde hinter den beiden "Finanzriesen" aus Paderborn und Hamburg der dritten Tabellenplatz geholt.

Mittlerweile ist der Reiz des Neuen aber ein wenig verblasst. Die Sponsorensuche gestaltete sich für die Spielzeit 17/18 schwieriger, so dass in der aktuellen Bundesliga-Hinrunde zwangsläufig schon mal auf die kostengünstigeren Varianten bei der Mannschaftsaufstellung zurückgegriffen werden musste. Unter diesen Umständen ist Platz vier zum Ende der Hinrunde schon aller Ehren wert.Der SCTN hat sich in diesem Jahr einen sehr guten Ruf in der Squashszene erspielt. Das liegt vor allem an der guten Resonanz und entspannten Stimmung bei den Heimspielen, sowie an der seriösen Zusammenarbeit von Vorstand und Hallenmanagement. SCTN-Manager Michael Mühlbacher kann sicher auch in Zukunft auf diese Faktoren setzen, die sich in der Squashszene herumsprechen und dazu führen, dass zumindest in unmittelbarer Zukunft ausländische Spitzenspieler, aber auch junge Talente Interesse haben für den Verein in der Bundesliga anzutreten.

(F.L.)