Lokalsport: Skating Bears gelingt die Revanche gegen Oberhausen

Lokalsport : Skating Bears gelingt die Revanche gegen Oberhausen

Den Skating Bears gelingt momentan alles, was sie in der Bundesliga darbieten. War es in der Vorwoche endlich mal wieder ein Sieg gegen die Duisburg Ducks, so folgte diesmal mit einem 9:5-Heimsieg über die Miners Oberhausen eine erfolgreiche Revanche aus der Vorsaison, wo die Miners die Bears aus den Play-offs geworfen hatten.

Beide Teams begannen in der Anfangsphase sehr Verhalten, danach nahmen die Gastgeber etwas an Fahrt und bekamen das Spielgeschehen weitgehend in den Griff. Die Folgen liessen nicht lange auf sich warten, denn bis zur ersten Pausensirene trafen die Bears gleich dreimal ins gegnerische Netz zum 3:0-Zwischenstand. Der Mittelabschnitt begann zwar mit Krefelder Überzahlspielen, ins Tor traf jedoch zunächst die Oberhausener, die anschließend noch mal auf 5:3 heran kamen. Noch vor der zweiten Pause gab Krefeld mit dem 6:3 die passende Antwort, die zu Beginn des letzten Drittels mit zwei weiteren Toren nochmals untermauert wurden. Die Gäste schafften es dann nochmals auf 8:5 zu verkürzen, in den verbleibenden sechs Spielminuten brachte Krefeld aber die Führung nicht nur über die Runden, sondern markiert mit dem 9:5 in der Schlussminute den späteren Endstand. Durch den achten Sieg bleiben die Bears weiterhin mit zwei Punkten vor Essen, das allerdings ein Spiel weniger hat, weiterhin Spitzenreiter.

(F.L.)
Mehr von RP ONLINE