Lokalsport: Skating Bears bezwingen den Spitzenreiter

Lokalsport: Skating Bears bezwingen den Spitzenreiter

Zum Spitzenspiel der Skaterhockey Bundesliga empfingen die Skating Bears am Samstag Tabellenführer Köln Rheinos und feierten einen umjubelten 7:5 (0:1, 5:1, 1:3)-Erfolg und liegen nun führen nun gemeinsam mit den Kölnern die tabellenspitze an.

Von Beginn an zeigten die Gastgeber in der Halle am Horkesgath eine offensive Partie und kamen zu Chancen, doch die Führung erzielte in der neunten Minute der Gast per Abpraller. Dieser verschleppte danach das Tempo gegen überlegene Krefelder und brachte die knappe Führung in die Drittelpause.

Der zweite Durchgang sah zunächst weiter überlegene Skating Bears, die kurz nach Wiederbeginn durch Fabian Zillen zum Ausgleich kamen. Es folge eine Drangphase der Krefelder, doch mitten in diese traf der Gast zum 1:2 (27.) durch Jannik Marke. Drei Minuten später glichen die Hausherren etwas überraschend aus. Jetzt übernahm der Gast das Ruder und war feldüberlegen, doch die Skating Bears konterten und kamen durch Wasja Steinborn zum 3:2. Wenig später traf erneut Zillen gar zum 4:2. Es folgte ein Handgemenge, das in mehreren Strafen und einer Überzahl der Seidenstädter mündete, die diese zum vorentscheidenden 5:2 durch Dustin Diem nutzten.

Kurz nach Beginn des Schlussabschnitts traf erneut Marke für Köln zum 5:3, die Gastgeber konterten zum 6:3 durch Bastian Schmidt. Fünf Minuten vor dem Ende sorgte Diem für die Entscheidung. Köln gelang nur noch Ergebniskosmetik zum 7:5. Daran änderte sich auch nichts mehr, als sie den Torwart vorzeitig vom Feld nahmen.

(svs)