Lokalsport: Seidenraupen aus Krefeld sind schon früh in guter Form

Lokalsport : Seidenraupen aus Krefeld sind schon früh in guter Form

Die Seidenraupen Krefeld haben bei den jüngsten Halbmarathons gute Frühform bewiesen. Es gab drei persönliche Bestzeiten und einige starke Comebacks. Vorsitzender Manuel Kölker verbesserte seine persönliche Bestzeit beim Halbmarathon im Rahmen der Duisburger Winterlauf-Serie um knapp zwei Minuten auf 1:20:27 Stunden. Damit wurde er Gesamt-Zwölfter und in der M35 Tages-Zweiter. In der Serienwertung wurde er gleichzeitig Gesamt-Zwölfter und gewann die M35 mit einem Vorsprung von 5:20 Minuten in 2:56:05 Stunden.

Beim Venloop in Venlo verbesserte Moritz Mayntzhusen seine persönliche Bestzeit auf 40:56 Minuten und wurde damit Gesamt-113. und 22. in der M35. Sieben Raupen gaben auf der beliebten Halbmarathon-Strecke alles, um weitere Höchstleistungen zu zeigen. Kölker lief von ihnen als erster durchs Ziel (1:26:36h, Platz 242/AK 40), es folgte Marcus Noack, der sich verletzt in 1:31:38 h als 460./77. ins Ziel schleppte. Ebenfalls angeschlagen kam Stefan Glaudo ins Ziel (1:51:09h; 3211/381).

Adam Mielech feierte nach einem Jahr Wettkampf-Pause ein gutes Comeback (1:53:13h; 3953/432), während Lisa Hahn mit 1:56:41h (3677./223.) eine neue Bestzeit aufstellte. Ihr Mann Hendrik (3676./688.) blieb die kompletten 21,1 Kilometer an ihrer Seite. Ali Celik lief bei seinem Wettkampf-Comeback in 2:05:34 h als 5671. über die Ziellinie (AK 622).

(RP)
Mehr von RP ONLINE