1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld
  4. Sport

Sebastian Nuyen ist Deutscher Meister bei den Kurzbahnmeisterschaften im Schwimmen

Schwimmen : Nuyen ist Deutscher Meister

(RP) Von solch einem Jahresabschluss hatte er geträumt, denn die Deutsche Kurzbahn Meisterschaft im Schwimmen im Berliner Leistungszentrum war für den Königshofer Sportstudenten Sebastian Nuyen ein voller Erfolg.

Am Abschlusstag der viertägigen Titelkämpfe wurde der Krefelder mit der 4 x 50 m Freistil-Mixed-Staffel in einem bis zum Anschlag äußerst spannenden Rennverlauf Deutscher Meister. Fliegend die 50 m Kraul in 22,60 Sekunden erneut Bestzeit schwimmend lag seine Staffel am Ziel den Wimpernschlag von 7/100 Sekunden Vorsprung vorne: in 1:34,68 Minuten war die Staffel so schnell wie noch keine deutsche Vereinsstaffel in diesem Wettbewerb zuvor, verpasste die vom Deutschen Schwimm Verband gesetzte Deutsche Rekordzeit aber um wenige Zehntel Sekunden.

Mit Pech hatte die Meisterschaft begonnen: in der 4 x 50 m Lagen-Mixed-Staffel verpasste Nuyens, der mit 27,67 Sekunden fliegend über 50 m Brust so schnell wie noch nie war, mit seinem Team als Vierter nur äußerst knapp den Sprung auf das Siegerpodest. Mit der 4 x 50 m Freistilstaffel der Herren wurde er mit persönlicher Bestzeit Siebter, ebenso mit der Lagenstaffel, die aber im Nachhinein wegen eines Frühstarts des vierten Schwimmern disqualifiziert werden musste.

Erfolgreich seine Einzelstarts: über 50 m Brust stellte Nuyens im Vorlauf seine Bestleistung von 28,19 Sekunden trotz der monatelangen Knieprobleme ein. Im B-Finale (Platz 9-16) verbesserte er sich noch einmal um eine zehntel Sekunde und erreichte mit Platz zehn seine bisher beste Einzelplatzierung bei einer Deutschen Meisterschaft. Über 100 m Lagen wurde er in 56,99 Sekunden 20..