Lokalsport: Schachjugend spielt um Stadttitel

Lokalsport: Schachjugend spielt um Stadttitel

In der vierten Runde der offenen Krefelder Jugend-Stadtmeisterschaft, die der Schachklub Turm ausrichtet, gab es überwiegend Favoritensiege. In der Gruppe der U18 gewann Paul Wiedenbruch (Düsseldorfer SK) gegen den bisher noch unbesiegten Benedikt Dückers (Turm Krefeld), und übernahm mit dem vierten Sieg in Folge die alleinige Führung des 20-köpfigen Teilnehmerfeldes. Er hat nun einen ganzen Punkt Vorsprung vor Alessandro Cozutto und Louis von der Weyden (beide Turm Krefeld), die sich mit einem Remis trennten, sowie Sonja Osten (ESK Wedau), die als Nachziehende gegen Piet Rahmlov (Turm Krefeld) gewann.

Julian-Frank Reuter (Turm Krefeld), der Stadtmeister von 2016, führ nach seinem Sieg gegen Jana-Leonie Raatz (WSB Krefeld) eine fünfköpfige Verfolgergruppe mit je 2,5 Punkten an. In der fünften Runde spielen von der Weyden gegen Wiedenbruch und Osten gegen Cozzuto. In der Gruppe der U 12 übernahm Marc Neu (Turm Krefeld) mit einem Sieg gegen seinen Vereinskameraden Timur Tissen mit vier Punkten überraschend die alleinige Führung des 30-köpfigen Teilnehmerfeldes, da sich in der zweiten Spitzenpartie Lucas Hesse (Schachfüchse Kempen) und Ferdinand Schneider (SF Vonkeln) mit einem Remis trennten, und nun mit 3,5 Punkten punktgleich auf Rang zwei liegen. Mit je drei Punkten folgen Michael-Maximilian Etkin (Düsseldorfer SV), Maximilian Sadowski, Julian Staneczek und Frederik Staneczek (alle Bayer Uerdingen), sowie Tahir Tissen (Turm Krefeld). In der fünften Runde spielen Schneider gegen Neu und Frederik Staneczek gegen Hesse.

(-ken)