1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld
  4. Sport

Lokalsport: SC Bayer will die "Großen" ärgern

Lokalsport : SC Bayer will die "Großen" ärgern

Tischtennis: In der Oberliga ist Uerdingen auch diesmal wieder Außenseiter.

Beim SC Bayer Uerdingen ist eigentlich wie in den Jahren zuvor Kontinuität angesagt. Der Kader aus der Vorsaison bleibt weitgehend zusammen, lediglich Johannes Dimmig hat Uerdingen nach einer Saison wieder verlassen, da er etwas kürzer treten möchte. Ihn ersetzt Samuel Ljuri, der aus Brackwede zu den Blau-Roten kommt und diese deutlich verjüngt. Ljuri leistet nach seinem Abitur einen Bundesfreiwilligendienst in der TT-Abteilung des TSV Bockum ab. Dazu soll auch Paul Freitag wieder mehr Spiele absolvieren, da er gesundheitlich wieder belastbarer ist und kurz vor dem Abschluss seines Studiums steht.

Die Trainingsvorbereitung auf die neue Saison war bisher beim SC Bayer alles andere als optimal. Nicht nur, dass eine Rückkehr zur ursprünglichen Heimstätte am Lübecker Weg noch lange nicht in Sicht ist, da in Krefeld so gut wie alle Hallen in den Ferien geschlossen sind, war es bisher extrem schwer, sich ordentlich vorzubereiten. "Wir haben bisher individuell bei diversen anderen Vereinen trainiert. Erst zwei Wochen vor Saisonstart haben wir begonnen, uns gemeinsam und intensiver auf den Saisonstart vorzubereiten", sagt Uerdingens Nummer eins Matthias Uran. Und das ist diese Saison auch von Nöten, denn die Oberliga ist dieses Jahr sehr gut besetzt. Nach den beiden Topmannschaften Champions Düsseldorf und TTC Altena aus der Vorsaison sah es zunächst so aus, dass die Liga dieses Jahr wieder etwas schwächer wird. Allerdings ist das Gegenteil eingetreten. Mit Porz, Neuss, Köln, Velbert und Dortmund gibt es gleich fünf Mannschaften, die den Aufstieg unter sich ausmachen werden. In kompletter Aufstellung sind diese favorisierten Teams aus Sicht von Uran quasi nicht zu schlagen.

Deswegen ist das Saisonziel der Uerdinger wie auch die Jahre zuvor der Klassenverbleib, verbunden mit dem Vorhaben dabei die großen Teams zu ärgern. Die Abschlusstabelle wird demnach vermutlich ziemlich strikt in eine obere Hälfte und eine untere Hälfte unterteilt sein. "Wenn wir am Ende 'Best of the Rest" werden, können wir alle damit zufrieden sein", so Uran weiter. Gestartet wird am Sonntag um 14 Uhr mit einem Auswärtsspiel bei der DJK Holzbüttgen.

(RP)