1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld
  4. Sport

SC Bayer Uerdingen: Srumf will WM-Staffelplatz, Keyserlingk lässt aus

Leichtathletik : Srumf will WM-Staffelplatz, Keyserlingk lässt aus

Am Wochenende geht es bei der „Bauhaus-Junioren-Gala“ des DLV in Mannheim um die Qualifikation für die U20-WM. Trainer Peter Quasten schätzt die Ausgangsposition durchaus realistisch ein.

(WP) Die DLV „Bauhaus-Junioren-Gala“ in Mannheim ist am Samstag und Sonntag die vorletzte Station auf dem Weg zur Nominierung für die U20-Weltmeisterschaften in Cali / Kolumbien. Drei Teilnehmerinnen vom SC Bayer 05 Uerdingen sind am Start.

Tatsächlich um die Nominierung geht es dabei für Tessa Srumf. Die 400 Meter Läuferin bewirbt sich für die WM um einen Platz in der 4 x 400 Meter Staffel. In Mannheim sollten sich die Kandidatinnen weiter in Stellung bringen. Man kann davon ausgehen, dass sechs Läuferinnen nach Kolumbien mitgenommen werden. Maja Schorr (Saarbrücken) Lara Noelle Steinbrecher (Magdeburg) haben als Nummer eins und zwei mit gelaufenen 53er Zeiten derzeit die Nase klar vorn. Darauf folgt Lena Leege (Berlin) mit 54,17 Sekunden. Um die verbliebenen drei Staffelplätze streiten sich demnach Tessa Srumf, Anna Hense (Dortmund), Justine Wehner (Magdeburg) und Lysann Helms (Hamburg). „Das wird sehr eng, alle könnten innerhalb weniger Hundertstel bleiben,“ sagt die Lankerin Srumf. „Ich hoffe, ich kann meine Stärke auf der Zielgeraden ausspielen“.

  • Anna Keyserlingk vom SC Bayer 05
    Leichtathletik : Dreispringerin Anna Keyserlingk erreicht die WM-Norm
  • Maximilian Neukirchen⇥Foto: Gantenberg
    Leichtathletik : Maximilian Neukirchen gewinnt zwei Landestitel
  • Glücklich über den neuen Weg: KFC-Vize
    SC Bayer 05 und KFC Uerdingen kooperieren : Das ist ein ganz großer Tag für den Krefelder Fußball

Für Hammerwerferin Neele Frisch ist eine WM-Qualifikation kein realistisches Ziel. Selbst wenn sie die Norm von 59,00 Metern (Jahresbestleistung 57,07 Meter) überwerfen sollte, stünden bei zwei zu vergebenden WM-Tickets immer noch mit Jada Julien (Chemnitz / 65,80 m) und Aileen Kuhn (Ludwigsburg / 63,93 Meter) zu weit entfernt vor ihr. Da liegt die derzeitige DLV-Dritte Lara Hundertmark (60,11 Meter) schon eher im Bereich des Machbaren.

Ähnlich stellt sich die Lage für die dritte SC Bayer Starterin Hannah Odendahl über 800 Meter dar. Das internationale Ziel mit der U18 EM in Jerusalem konnte nicht erreicht werden. Nicht zuletzt deshalb, weil sie zum richtigen Zeitpunkt keine idealen Rennen mit entsprechend veranlagten oder motivierten Gegnerinnen vorfand. In Mannheim ist ein solches Rennen fast garantiert. “Da möchte ich im Vorfeld der Deutschen Meisterschaften eine persönliche Bestleistung schaffen“ sagt die ehrgeizige 17-Jährige. Die aktuelle PB steht bei 2:10,39 Minuten.

Anna Keyserlingk, die mit 13,02 Metern bereits die Norm von 12,95 Metern übersprungen hat, wird auf einen Start in Mannheim verzichten: „Entscheidend sind abschließend die Deutschen U20 Meisterschaften in Ulm am 15. Juli. Die ersten beiden, die dort die Norm bestätigen, werden definitiv mitgenommen. Da bisher nur Ruth Hildebrandt und ich die Norm gesprungen sind, bereite ich mich lieber intensiv auf Ulm vor.“

Das sieht auch ihr Trainer Peter Quasten so: „Trotz des guten Sprungs von 13,02 Metern am letzten Wochenende ist technisch noch ein Fehler drin. Anna will den Step (zweiten Sprung) zu lang machen, senkt den Schwerpunkt ab und kippt dabei nach vorne. Dadurch verliert der Jump (dritte Sprung) in die Grube deutlich an Weite. Das gilt es im Training noch zu verbessern. Würden wir nach Mannheim fahren, gingen gleich vier Trainingstage verloren.“