1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld
  4. Sport

SC Bayer Uerdingen: Kugelstoßer Neukirchen knackt die 17-Meter-Marke

Leichtathletik : Kugelstoßer Neukirchen knackt die 17-Meter-Marke

Der SC Bayer Uerdingen war bei den Meisterschaften der LVN-Region Mitte und beim Hammerwurf-Meeting in Rhede vertreten.Tessa Srumf lief als Siegerin über 200 Meter nach 25,55 Sekunden ins Ziel.

(wepe) Die zweitägigen Meisterschaften der LVN-Region Mitte in Dormagen waren mit Wettbewerben von den Männern und Frauen bis zur Jugend M/W14 eine Mammutveranstaltung. Insgesamt gab es für die Uerdinger Athleten und Athletinnen elf Titel und weitere 22 Podestplatzierungen.

Vor allem die weibliche Jugend U20 des SC Bayer 05 trumpfte groß auf: Anna Keyserlingk, Deutsche Jugend Hallenmeisterin im Dreisprung, sprang in ihrem ersten Freiluftwettkampf aus verkürztem Anlauf und machte auch nur drei Versuche, weil der Oberschenkel etwas gezwickt hat. „Sie hatte im Oberschenkelbeuger ein komisches Gefühl“, erklärte Trainer Peter Quasten. „Dadurch lief sie nicht frei an. Eine Woche vor der geplanten WM Qualifikation in Garbsen sind wir deshalb kein Risiko eingegangen.“

Tessa Srumf lief als Siegerin über 200 Meter 25,55 Sekunden, wobei die Zeit vom Gegenwind deutlich eingebremst wurde. Am Sonntag nimmt die DM-Hallen-Vizemeisterin dann ihre Spezialdisziplin 400  Meter im belgischen Lokeren in Angriff. Auch Lynn Gramse sicherte sich bei ihrem ersten Start in 12,25 Sekunden über 100 Meter die DM-Teilnahme. Im Endlauf gewann sie nach einem verkorksten Start in 12,38 Sekunden. Titel Nummer zwei gab es für Srumf und Gramse zusammen mit Emilia Kuß und Caroline Cremer über 4 x100 Meter in 49,10 Sekunden (ebenfalls DM-Quali). Maja Bertling lag im Stabhochsprung mit 3,20 Metern vorne.

  • Samuel Claudy vom TSV gewann im
    Leichtathletik : Jede Menge los am Dormagener Höhenberg
  • Anna Keyserlingk⇥Foto: SVB
    Leichtathletik : Anna Keyserlingk startet nach erfolgreichem Abi die Saison
  • Adrenalinkick im Nordosten Tschechiens : Rekordverdächtig - 721 Meter lange Hängebrücke in Tschechien eröffnet

Der Deutsche U16-Meister des Vorjahres im Kugelstoßen Maximilian Neukirchen übertraf beim Wettbewerb der U18 endlich die 17-Meter-Marke und gewann überlegen mit 17,19 Metern. Die DM-Norm von 15,50 Metern hatte er schon in einem früheren Wettkampf übertroffen. Stark auch die Leistung von Marta Kersken über 100 Meter der weiblichen Jugend W14. Mit der neuen Bestzeit von 12,78 Sekunden gewann sie den Wettbewerb mit 40 Teilnehmerinnen deutlich. In derselben Altersklasse lag Xenia Heinzen im Stabhochsprung mit 2,60 Metern vorne, wobei sie ihre Bestleistung einstellte. Weitere Titel gingen an Jonas Losch im Hochsprung M15 mit 1,69 Metern, Justus Schneider im Stabhochsprung der Männer mit 3,90 Metern und an die 4 x 100 Meter Staffel der Männer mit Vincent Kreutzer, Philipp Ippen, Deniz Alpaslan und Ryan Khechai, die überraschend in 45,38 Sekunden als Erste ins Ziel kamen. Erwähnenswert zudem die Einzelzeit von Kreutzer im 100 Meter Finale der männlichen Jugend U20: Er lief in 11,17 Sekunden als Dritter zur Bestzeit und zur DM-Qualifikation.

Beim Hammerwurf-Meeting in Rhede gab es drei Erfolge für die Athleten/innen von Trainer Helmut Penert. Der glatte Wurfring verhinderte jedoch bessere Weiten. So kam Nele Frisch zwar als Siegerin der weiblichen Jugend U20 mit 56,04 Metern nah an ihre Bestweite heran, war aber nicht ganz zufrieden. Ähnlich erging es Sina Mai Holthuijsen, die den Wettbewerb der Frauen mit 54,55 Metern für sich entschied. Thomas Neumann kam in der Wertung M50 mit dem 6 kg-Hammer auf 56,59 Meter und setzte sich damit an die Spitze der aktuellen DLV-Bestenliste in seiner Altersklasse.