1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld
  4. Sport

SC Bayer 05 Uerdingen: Leichtathlet Albert Kreutzer baut seine Hürden selber

Leichtathlet Albert Kreutzer trotzt Corona : „Ich habe mir zehn Hürden gebaut“

Der Leichtathlet des SC Bayer Uerdingen trainiert auch im eigenen Garten in Moers.

Bei den Deutschen U20 Hallenmeisterschaften gewann Albert Kreutzer vom SC Bayer 05 Uerdingen überraschend die Silbermedaille im 60 Meter Hürdensprint. Vor allem seine furiose Aufholjagd auf den letzten 20 Metern ließ große Hoffnungen auf eine erfolgreiche Freiluftsaison für die längere 110 Meter Hürdenstrecke zu. Fünf Wochen später sprachen wir mit dem hoffnungsvollen Nachwuchsathleten über die aktuelle Situation, die anstehende Saison sowie seine sportlichen und beruflichen Ziele.

Herr Kreutzer, was machen Sie derzeit?

Kreutzer Ich habe gerade viel Zeit. Die Schule ist zu und der Covestro Sportpark, meine Trainingsstätte, auch. Ich halte mich fit und höre viel Musik.

Apropos Schule, welche besuchen Sie normalerweise?

Kreutzer  Ich gehe derzeit auf die International School on the Rhine in Düsseldorf. Wir machen das sogenannte International Baccalaurate (IB), ein internationales Abitur mit sechs statt vier Abiturfächern.

Wie läuft es?

Kreutzer Sehr gut. Die Benotung ist etwas anders. Aber meine aktuelle Punktzahl entspricht beim deutschen Abitur einer 1,1 bis 1,2.

Was machen Sie nach dem Abi?

Kreutzer Ich habe mich beworben und wurde an der Princeton University in New Jersey/USA für den Studiengang „Mechanical Aerospace Engineering“ angenommen, das ist eine Art duales Studium aus Maschinenbau und Luft- und Raumfahrttechnik. Ich habe ein Stipendium bekommen, allerdings nicht im Sport. Die Ivy League Universitäten (wie auch Harvard und Yale) vergeben keine Sportstipendien. Ich habe aber dort schon mit Track and Field gesprochen. Die wollen mich auf jeden Fall für ihr Leichtathletik-Team haben. Deswegen werde ich weiter Leichtathletik treiben können, was mir bei der Entscheidung auch ganz wichtig war.

Wann soll es dort los gehen?

Kreutzer Das Studium soll im September starten. Der Bezug der Unterkünfte ist für den 22. August geplant. Ich hoffe nur, das klappt zeitlich noch alles.

Mal abgesehen von den vielen Fragezeichen derzeit. Wie wäre die sportliche Planung?

Kreutzer Meine sportlichen Ziele für 2020 sind die Teilnahme an den U20-Weltmeisterschaften in Nairobi in Kenia, und bei den Deutschen Meisterschaften will ich wieder den Sprung aufs Treppchen schaffen.

Ist das realistisch? Glauben Sie, dass die Saison irgendwann doch starten kann?

Kreutzer Ich glaube, dass es leider so kommen wird, dass ein Großteil der Saison ausfällt. Es wird gegen Ende der Saison vielleicht noch ein paar verlegte Wettkämpfe geben.

Und Sie trainieren trotzdem weiter?

Kreutzer Natürlich. Wer weiß denn genau, was passiert? Für den Fall, dass trotzdem etwas gehen sollte, muss und werde ich vorbereitet sein!

Wie sieht denn Ihr Training aus?

Kreutzer Ich bin in ständigem Kontakt zu meinem Trainer Detlef Franz. Wir tauschen uns über die Trainingsinhalte aus. Mein aktuelles Training besteht aus vielen Stabilisations- und Kraftübungen sowie Tempo und Ausdauerläufen, die ich im Park und auf Feldwegen absolviere. Außerdem habe ich mir beim Baumarkt Holz und Schrauben geholt und mir zehn Hürden selbst gebaut. Über die kann ich in unserem Garten in Moers-Schwafheim spezifische Übungen machen, damit meine Technik nicht allzu viel leidet.

Dann wünschen wir alles Gute – und bleiben Sie vor allem gesund!