Lokalsport: Saisonauftakt für die Teams in der Winterhallenrunde

Lokalsport: Saisonauftakt für die Teams in der Winterhallenrunde

Die Damen 30 des TV 03 Schwarz-Gelb Krefeld sind erfolgreich in die -Winterhallenrunde gestartet. Mit einem 6:0-Sieg gegen den SV DJK Holzbüttgen setzt sich das Team um Anke Erpel direkt an die Tabellenspitze der Gruppe B der 1. Verbandsliga. "Nach anfänglichen Startschwierigkeiten setzte sich aber unsere Erfahrung durch", sagte Mannschaftsführerin Maike Klein. Lediglich in den ersten Sätzen lief es bei den Schwarz-Gelben noch etwas holprig. Maike Klein, Birgit Weber und Jutta Meuer gewannen aber später in zwei Sätzen. Im Spitzenspiel setzte sich Anke Erpel im Champions-Tiebreak mit 10:4 gegen Verena Russig durch.

Einen sehr guten Start hatten auch die Herren 40 des TV 03 SG Krefeld. Mit 5:1 wurde der TC Stadtwald Hilden nach Hause geschickt. Sven Beine, Stefan Wolf und Alexander Konrad legten mit ihren Siegen in den Einzeln den Grundstein zum Erfolg. Etwas Pech hatte Mannschaftsführer Mark-Lothar Claesges, der gegen Frank Borgmann im Champion-Tiebreak mit 9:11 unterlag. Zwei Punkte in den Doppeln machten den hohen Sieg in der 1. Verbandsliga perfekt.

Keinen guten Auftakt erwischten die Herren 40 des HTC BW Krefeld. Gegen den Barmer TC verloren die Krefelder knapp mit 2:4 in der Niederrheinliga. "Der Auftakt in die Hallenrunde ist uns leider nicht gelungen. Der Barmer TC ist ein direkter Konkurrent um den Klassenerhalt", sagte Mannschaftsführer Sven Pisters. Lediglich Andre Deininger wusste zu überzeugen und gewann sein Einzel gegen Axel Kurz glatt in zwei Sätzen. Sven Pisters verlor das Spitzenspiel gegen Christopher Gansczyk mit 2:6, 4:6. "Ich fand nicht so richtig ins Spiel", sagte Pisters. Keine echte Siegchance hatte Ashley McMillan, da dieser verletzt gegen Tim Brüninghaus antrat und am Ende mit 3:6, 3:6 unterlag. Ein wenig Pech hatte Jens Höfken, der nach einem guten Spiel gegen Markus Wesel mit 6:4, 4:6 und 7:10 unterlag. Bei der klaren Führung von 3:1 wurden die Doppel nicht mehr gespielt und mit 1:1 gewertet. "Nächste Woche spielen wir gegen den Gladbacher HTC, wo wir uns, vorausgesetzt wir haben dann vier gesunde Spieler, mindestens ein Unentschieden ausrechnen", sagte Pisters.

(alg)