Lokalsport: Ruhiger Vormittag für Königshof

Lokalsport: Ruhiger Vormittag für Königshof

Der Tischtennis-Landesligist gewann gestern zu Hause gegen TuS Wickrath II beim 9:2-Sieg. Lediglich im unteren Paarkreuz zeigten die Rhenanen-Spieler einige Schwächen, wo sie dann den Gästen auch den Vortritt ließen.

In der Verbandsliga lieferte sich der TSV Bockum einen heißen Kampf mit seinem Tabellennachbarn Adler Frintrop II, der am Ende mit 6:9 verloren wurde. Bockum lief gleich zu Beginn einem 1:2 nach den Doppeln hinterher. In den folgenden Einzeln gelang es, die Essener zunächst nicht davonziehen zu lassen. Im unteren Paarkreuz zeigte sich dann Klaus Peiffer als Pechvogel, der seine Spiele unglücklich verlor. Hier war letztendlich nur ein Sieg von Marco Kasparek dann doch zu wenig.

Ligarivale TTC BW Krefeld hat es mit dem 7:9 gegen den VfB Kirchhellen abermals verpasst, sich etwas Luft im Abstiegskampf zu verschaffen. Dabei hatte die Partie in den Doppeln mit dem 3:2 von Aliu/Weiß zur 2:1-Führung gut begonnen. Da es im weiteren Verlauf des erstem Einzeldurchgangs in allen drei Paarkreuzen ausgeglichen blieb, wurde zur Spielhälfte eine knappe 5:4-Führung in die zweite Runde mitgenommen. Doch hier erwischte es die Blau-Weißen gleich zu Beginn dreimal in Folge. Erst Shakjir Aliu gelang es, mit einem Fünfsatzsieg der Niederlage etwas entgegenzusetzen. Danach vergab Daniel Weiß die Chance zum 7:7-Ausgleich. Nachdem Lars Wienands seine Mannschaft im letzten Einzel noch im Spiel gehalten hatte, gelang es im Abschlussdoppel Danilo Mighali und David Metzger nicht mehr, ein Unentschieden zu retten, sie verloren in drei glatten Sätzen. In der Landesliga hatte Rhenania Königshof gestern beim 9:2-Heimsieg über den TuS Wickrath II einen relativ ruhigen Vormittag verbracht. Zu Beginn der Doppel mussten sich lediglich Jürgen Reuland und Oliver Belles kräftig wehren, ehe das 11:8 im fünften Satz den optimalen Start von 3:0 einbrachte. Lange Zeit sah es dann auch so aus, als würde den Gastgebern ein glatter Durchmarsch gelingen. Beim Stande von 7:0 ging es ins untere Paarkreuz, wo zunächst Tobias Stiefel in vier Sätzen unterlag und sich anschließend Jörg Pasch für den zweiten Gegenzähler verantwortlich zeigte. Mit Beginn der zweiten Speile im oberen Paarkreuz machte Königshof dann aber kurzen Prozess, denn weder Yiping Zang noch Jürgen Reuland ließen etwas anbrennen.

  • Lokalsport : TuS Wickrath steht unter Druck

Damen-Bezirksligist Turnerschaft 1872 Krefeld hat zwar schon lange vor dem letzten Spieltag die Meisterschaft und den damit verbundenen Aufstieg in der Tasche, dennoch gilt es bis dahin noch weiter ungeschlagen zu bleiben. Kein Hindernis war gestern dabei der 1. TTC Dülken II, der mit 8:0 bezwungen wurde. In der einseitigen Partie hatte lediglich Sarah Beck und Gaby Oprschal gegen Dülkens Nummer zwei, Melissa Bahrami, Probleme, gewannen aber jeweils im fünften Satz. Nächste Woche schließt 1872 die Saison mit den Spielen beim TV Hückelhoven-Ratheim und gegen den TTSF Glehn ab, die Meisterfeier dann natürlich inbegriffen.

(RP)