1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld
  4. Sport

Lokalsport: Rudi Bommer - ein Trainer in Wartestellung

Lokalsport : Rudi Bommer - ein Trainer in Wartestellung

Am 11. Januar steigt im Königpalast das Fußballturnier der Legenden. Teamchef Friedhelm Funkel hat mit Rudi Bommer auch einen Trainerkollegen, der 107 Spiele für den FC Bayer Uerdingen bestritt.

Zu den Uerdinger Legenden, die ebenfalls schon etwas älter aber trotzdem noch fit genug sind, beim Krefelder Budenzauber am 11. Januar mitzuwirken, zählt Rudolf "Rudi" Bommer. 58 wird der Mann in diesem Jahr, der in nicht weniger als 419 Bundesligaspielen (54 Tore) auf der rechten offensiven Außenbahn zu Hause war und erst 1997 - im Alter von 40 Jahren - seine Karriere bei Eintracht Frankfurt beendete.

Nach neun erfolgreichen Jahren bei Fortuna Düsseldorf war er 1985 über den Rhein zum DFB-Pokalsieger Uerdingen gewechselt. "Wenn du in einer guten Mannschaft spielst, ist es bisweilen leichter in der Nationalmannschaft", sagte Bommer seinerzeit bei seinem Wechsel. Eine Hoffnung, die sich nicht erfüllen sollte, denn es blieb bei den sechs Länderspieleinsätzen des Jahres 1984.

Trotzdem bezeichnet Bommer in der Rückschau die drei Jahre in Uerdingen als "toll", denkt gerne an seine Uerdinger Mannschaftskameraden zurück. "Mit den Düsseldorfern gibt es alle sechs Wochen ein gemeinsames Frühstück, die Uerdinger sehe ich immer nur auf Beerdigungen, wie zu Letzt bei der von Franz Raschid", sagt der in seiner Aschaffenburger Heimat lebende Bommer. Von daher freut er sich sehr, am 11. Januar die Uerdinger endlich einmal aus einem freudigen Anlass wieder zu treffen.

Seit etwas über einem Jahr ist der ausgebildete Fußballlehrer jetzt ohne Job, nachdem er im November 2013 beim Zweitligisten Energie Cottbus entlassen wurde. Anders als viele seiner Kollegen überbrückt er die Zeit nicht mit einer der zahlreich angebotenen Fußballschulen. Bommer spielt dann eher für einen caritativen Zweck oder engagiert sich sozial. Gemeinsam mit Friedhelm Funkel, der ja auch fünf Jahre die Frankfurter Eintracht trainierte, verteilte er unlängst Essen in einem Frankfurter Obdachlosenheim. Bei der Gelegenheit kam dann auch die Anfrage Funkels, dass Bommer doch bitte die Uerdinger Legenden verstärken möge. Bommer sagte seinem Trainerkollegen direkt zu. Was das Warten auf die nächste, die neue Trainerstelle anbelangt, hat Bommer eine sehr gelassene Einstellung entwickelt. "Das Warten, das Überbrücken der Zeit zwischen zwei Engagements, gehört einfach zu diesem Berufsbild dazu", sagt er. Auch die Anhänger des MSV Duisburg, der ja ebenfalls am Budenzauber teilnimmt, dürften sich auf Bommer freuen, denn diese Mannschaft trainierte er von 2006 bis 2008, führte sie 2007 gar in die Bundesliga.)

Eintrittskarten ab 9,50 Euro zuzüglich Vorverkaufsgebühr für das Turnier mit 5,5 Stunden live Fußball sind unter www.budenzauber-krefeld.de, unter der Hotline: 01806-99 22 12 (20 Cent/je Anruf aus dem dt. Festnetz, 60 Cent/je Anruf aus den Mobilfunknetzen) und an den bekannten Vorverkaufsstellen, darunter dem Königpalast, erhältlich.

(RP)