Ruderstrecke am Elfrather See Neuer Zielturm für 70.000 Euro genügt internationalen Standards

Krefeld · Um internationalen Standards zu genügen, bedurfte es einer fünfstelligen Investition. Für 70.000 Euro wurde an der Regattastrecke am Elfrather See ein neuer Zielturm errichtet.

 Der neue Zielturm an der Regattastrecke am Elfrather See.

Der neue Zielturm an der Regattastrecke am Elfrather See.

Foto: Christian Noell / CRC

(maha) Der Crefelder Ruder-Club (CRC) zelebrierte gemeinsam mit seinen Mitgliedern, Freunden, Sponsoren und Vertretern der Stadt die Einweihung des von der Stiftung der Sparkasse finanzierten neuen Zielturmes an der wunderschönen Regattastrecke am Elfrather See. Dort werden vom 25. bis 27. August die U23-Europameisterschaften im Rudern ausgetragen.

Volker Schramm, Vorstandsmitglied der Stadtsparkasse Krefeld, und Tim Pelzer, dem Referenten des Vorstandes der Stiftung der Sparkasse für Sport und Kultur, weihten den neuen Zielturm gemeinsam mit Christoph Lüke, dem Vorsitzenden des CRC, ein. 70.000 Euro hatte sich die Stiftung der Sparkasse die Errichtung des neuen Turms am Elfrather See laut Schramm kosten lassen. Es war das bislang höchste Einzelbudget, was für ein Projekt übernommen wurde.

Ein Dankeschön richtete Christopher Lüke an die Stadt Krefeld, die durch den Vorsitzenden des Sportausschusses Benedikt Winzen (SPD) und die Sportausschussmitglieder Andreas Stattrop (CDU), Angelika Brünsing (CDU) und Axel Heimendahl (Grüne) vertreten wurde. Auch Jochen Adrian, der Vorsitzende des Stadtsportbundes, war bei der Einweihung und beim anschließend stattfindenden 18. Rudertages mit interner Ruderregatta zugegen.

Der neue Zielturm genügt nun internationalen Standards. So können Zeitmessung, Schiedsrichter und Regattabüro unter einem Dach untergebracht werden. Die Räumlichkeiten können auch für Lehrgänge und Fortbildungen genutzt werden. Am kommenden Wochenende wird die U23-Nationalmannschaft die Anlage für die EM-Vorbereitung nutzen – mit allen 13 nominierten Booten.

Lena Giesing und Jan Henrik Szymczak verliehen der Veranstaltung am Elfrather See den sportlichen Glanz. Die beiden Aushängeschilder des CRC wurden im Rahmen der Einweihungsfeier für ihre Erfolge in diesem Jahr geehrt. Giesing sicherte sich in Paris den Weltmeistertitel im Juniorinnen-Doppelvierer und ist noch für die Costal-WM im Oktober in Bari nominiert. Szymczak gewann Mitte Juli Bronze im Männerachter bei der U23-Weltmeisterschaft in Bulgarien.

Bei der in nicht einmal zwei Wochen stattfindenden U23 Europameisterschaft darf sich Krefeld auf mehr als 500 junge Sportlerinnen und Sportler aus 25 verschiedenen Ländern freuen. Krefeld wird damit wieder einmal Austragungsort eines internationalen Wettbewerbs, bei dem der Crefelder Ruder-Club als Veranstalter mit mehr als 10.000 Zuschauern an der Regattastrecke am Elfrather See rechnet. Tickets für dieses Großereignis kann auf der Webseite unter www.krefeld-europeanrowing23.com erwerben.