1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld
  4. Sport

Lokalsport: Roos ist jetzt auch Geschäftsführer der Krefeld Pinguine

Lokalsport : Roos ist jetzt auch Geschäftsführer der Krefeld Pinguine

Als die KEV Pinguine Eishockey GmbH Anfang Juni bekannt gab, dass Geschäftsführer Karsten Krippner sein Arbeitsverhältnis zum 31. Juli beenden wird, war damit zu rechnen, dass der neue Sportliche Leiter Matthias Roos diese Aufgaben mit übernehmen wird. So kam es dann gestern auch. "Wir hatten viele Bewerber für den Posten des Geschäftsführers, sind uns allerdings relativ schnell einig gewesen, dass Matthias Roos der richtige Mann für die anstehenden Aufgaben ist. Die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit Herrn Roos, der seit März für den sportlichen Bereich verantwortlich ist, hat uns davon überzeugt, ihm nun auch die Verantwortung für den wirtschaftlichen Bereich zu übertragen. Bereits in Herne und Duisburg ist Herr Roos unter anderem als Geschäftsführer tätig bzw. für den wirtschaftlichen Bereich verantwortlich gewesen. Eine Einarbeitungszeit ist dahingehend nicht notwendig", erklärte Wolfgang Schulz, Vorsitzender des Aufsichtsrats der Pinguine, zu dieser Entscheidung.

Matthias Roos war im vergangenen Herbst zunächst als Geschäftsstellenleiter zu den Pinguinen gekommen. Bereits vor dem Amtsantritt von Karsten Krippner war er ein Kandidat für den Posten des Geschäftsführers gewesen. Diese Aufgaben übernimmt er jetzt offiziell am 1. August. "Wir haben uns entschieden, Karsten Krippner, mit dem ich in den letzten Monaten gut zusammengearbeitet habe und dessen Ausscheiden ich bedauere, nicht 1:1 durch einen neuen Geschäftsführer zu ersetzen. Mir steht hier ein tolles Team zur Seite, in dem viel Kompetenz, Qualität und Potenzial steckt. Insgesamt steht das Krefelder Eishockey vor einer richtungsweisenden und für die Zukunft entscheidenden Saison. Ich freue mich auf die Aufgabenerweiterung und bedanke mich bei den Gesellschaftern, insbesondere bei Herrn Schulz, für das entgegengebrachte Vertrauen", sagte Roos zu seiner Doppelfunktion..

Zudem wird das Team der Geschäftsstelle ab dem 1. Juli mit Kai Erlenhardt verstärkt, der in den Vertrieb eingebunden sein wird. Der 29-jährige Duisburger spielte von 2007 bis 2016 selber in unteren Klassen als Stürmer Eishockey, zuletzt beim GSC Moers. Auch als Trainer ist er in der hiesigen Region bekannt. In Duisburg war er zunächst im Jugendbereich tätig, ehe er die Damen der Füchse übernahm. 2015 wechselte er als Headcoach zum Damen-Team der Düsseldorfer EG und schaffte den Aufstieg in die 2. Frauen-Bundesliga.

(JH/hgs)