Lokalsport: Richtung weisende Heimspiele im Abstiegskampf

Lokalsport: Richtung weisende Heimspiele im Abstiegskampf

Das Dreibandteam der BG RW Krefeld empfängt am Samstag in der 1.Bundesliga die Bottroper BA und einen Tag später um 11 Uhr den BC GT Buer zu seinen letzten beiden Heimspielen in diesem Jahr. Als Tabellenachter mit 4:10 Punkten stecken die Krefelder mitten im Abstiegskampf. So kommt diesen beiden Begegnungen besondere Bedeutung zu. Mit der Bottroper Billard Akademie stellt sich der Tabellensechste auf der Billardetage Uerdinger Straße vor. Mit 7:7 befinden sich die Bottroper in Schlagdistanz. "Einen Punkt möchten wir mindestens behalten, damit der Rückstand von aktuell drei Punkten nicht noch weiter wächst", sagt der Krefelder Spielführer Thorsten Frings.

Das Bottroper Team wird angeführt von Christian Rudolph. Nicht ganz klar ist, wer die Mannschaft komplettieren wird, da parallel die niederländische Ehrendivision einen Doppelspieltag bestreitet. Zu erwarten sind der Neuzugang Francis Forton, Norbert Ohagen und Tobias Bourdick. Am Sonntag spielt der punktgleiche Tabellenneunte Billard Club Grüner Tisch Buer in gewohnter Aufstellung mit Stefan und Markus Galla, Stefan Hetzel und Uwe Kerls. Krefeld tritt in dieser Partie mit Lutz Heller (Brett 4), Murat Gökmen (Brett 3), Roland Uitdewilligen (Brett 2) und Thorsten Frings (Brett 1)an.

(wag)