Reiten Helen Erbe ist Carlos unendlich dankbar

Pilisjàszfallu/Krefeld · Mit gleich drei Medaillen kehrt die Krefelder Dressurreiterin Helen Erbe von den U25-Europameisterschaften zurück: Zweimal Gold und einmal Bronze sicherte sich die 22-Jährige mit ihrem Hannoveraner Wallach Carlos FRH in Ungarn.

 Da strahlt Helen Erbe, die auf Carlos bei der Europameisterschaft U25 in Ungarn mit exzellenten Leistungen drei Medaillen gewonnen hat.

Da strahlt Helen Erbe, die auf Carlos bei der Europameisterschaft U25 in Ungarn mit exzellenten Leistungen drei Medaillen gewonnen hat.

Foto: Lukasz Kowalski

Für Helen Erbe ist ein Traum in rfüllung gegangen. In Pilisjàszfallu/Ungarn gab es für die Krefelderin, die in der Heimat bei einem Immobilienmakler arbeitet und gemeinsam mit ihrer Zwillingsschwester Linda im Fernstudium Immobilienmanagement studiert, die erste Goldmedaille mit der U25-Nationalmannschaft. Erbe gehörte bereits 2022 zum U25-Team und war damit neben Semmieke Rothenberger (Bad Homburg) zu den Routiers im Team von Bundestrainer Sebastian Heinze. Ergänzt wurde das Duo von den beiden EM-Debütantinnen Selina Söder (Aubenhausen) und Felicitas Hendricks (Hagen).

Mit ihren Top-Runden verschafften Söder und Hendricks dem deutschen Team am ersten Tag des Teamwettbewerbs eine gute Ausgangslage. Für Helen Erbe und Carlos FRH gab es am zweiten Tag von den Wertungsrichtern für ihre Vorstellung im Viereck 72,088 Prozent. Rothenberger legte nach und ihre Wertung von 72,97 Prozent war nicht nur das zweitbeste Ergebnis der Prüfung, sondern bedeutete auch Mannschaftsgold für die deutschen Dressurreiterinnen.

In der Einzelwertung sicherte sich Helen Erbe Platz drei und somit die Bronzemedaille hinter der EM-Debütantin Felicitas Hendricks und dem dem Niederländer Marten Luiten. „Die beiden haben sich im Grand Prix toll gezeigt, hatten noch einen minimalen Fehler in den Einerwechseln und waren direkt als erstes Paar dran, da waren die Richter sich noch etwas uneinig in der Notengebung, aber hinten raus passt alles und es ist schön, dass es noch Bronze geworden ist“, freute sich Bundestrainer Sebastian Heinze für Helen Erbe nach dem Gewinn der zweiten Medaille bei der U25-EM in Ungarn. Die überaus gelungene Darbietung der jungen Krefelderin mit ihrem Wallach wurden mit 71,385 Prozent bewertet. Den deutschen Triumph rundete der sehr gute fünfte Platz von EM-Neuling Selina Söder ab.

Zum Abschluss der Europameisterschaft folgte dann die Kür, bei der Helen Erbe und auch die Debütantin Felicitas Hendricks noch einmal abräumten. Mit ihrem 16-jährigen Wallach Carlos FRH sicherte sich die Krefelderin Helen Erbe die Goldmedaille. Mit 80,41 Prozent setzte sich das Paar vor die Gold-Gewinner der Einzelwertung, Felicitas Hendricks, die sich mit 79,105 Prozent Silber sicherte. „Ich bin unendlich dankbar, wie viele schöne Momente uns Carlos schon geschenkt hat“, schrieb die neue Europameisterin auf ihrer Instagram-Seite nach dem Gewinn ihrer dritten Medaille.

Mit insgesamt drei Medaillen, zwei aus Gold und einer bronzefarbenden, kehren Helen Erbe und Carlos FRH aus Ungarn zurück und hatten mit dieser tollen Ausbeute einen großen Anteil am fantastischen Abschneiden der deutschen U25-Dressur-Nationalmannschaft um Bundestrainer Sebastian Heinze.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort