Ravens: Vielversprechender Test-Auftritt der neuen Ravens

American Football : Vielversprechender Test-Auftritt der neuen Ravens

(svs) Wenn ein Aufsteiger in die fünfte Liga bei einem Erstligateam antritt und nur knapp mit 28:35, also einem Touchdown, verliert, dann sollten die Verantwortlichen eigentlich zufrieden sein. Dass das bei den Footballern der Krefeld Ravens nur bedingt so ist, zeigt die Ambitionen des Teams.

„Wir hatten sicher viele neue Spieler dabei, die zum Teil nur einmal mit uns trainiert haben und die Spielzüge nicht kannten. Das hat zu Fehlern geführt, die wir sonst nicht machen würden. Aber wir hätten das Spiel gewinnen können und die Niederlage fühlt sich nicht gut an“, sagt Ravens-Macher Dino Volpe.

Die Touchdowns der Krefelder beim niederländischen Erstligisten Flevo Phantoms, der in Deutschland wohl etwa Drittliga-Niveau hätte, erzielten der neue Quarterback Max Theuer per Lauf, Quarterback-Platzhirsch Andi Trebski mit einem Quarterback-sneak, sowie der neue Passempfänger Alessandro Peduzzo nach Pass von Trebski. „Jetzt ist unsere Serie gerissen aber ich bin sicher: Wenn wir eingespielt sind könnten wir auch in der dritten Liga mithalten“, zieht Volpe ein positives Fazit des Tests zum Saisonabschluss.