American Football : Ravens mit erneutem Kantersieg

Das Team von Headcoach Bernd Franzen gewann gegen die Ronins mit 56:6.

(svs) Die Krefeld Ravens sind weiterhin nicht zu stoppen. Mit einem erneuten Kantersieg schlug das Team von Headcoach Bernd Franzen den Absteiger aus der fünften Liga, die Cologne Ronin, mit 56:6. Damit haben die Krefelder nun zur Halbzeit der Saison und der kurzen Sommerpause bis zum 14 Juli (dann geht es in Köln, allerdings bei den Falcon, weiter) vier Siege aus vier Spielen bei einer Punktedifferenz von 195:6 Zählern.

Dabei nahmen sie im vierten Saisonspiel erstmals überhaupt Gegenpunkte hin, bis dahin hatten sie jeden einzelnen Punkt der Widersacher zu verhindern gewusst. Entscheidende Spieler bei den Krefeldern, die erneut sehr variabel auftraten und über den Lauf ebenso erfolgreich waren, wie über den Pass, waren die üblichen Verdächtigen. Quarterback Andreas Trebski lenkte das Spiel sicher und zeigte viele überragende Pässe. Diese fing oft Nicki Tenwinkel, der auch zwei Tochdowns erzielte. Ebenso zweimal in die Endzone trugen den Ball Runningback Glenn Holloway und Tightend David Panka. Zum Spieler des Spiels aber wurde ein anderer Runningback erkoren: Mit vielen guten Läufen hatte auch „Power-Runner“ Tobias Janßen großen Anteil am Erfolg und wurde von den Verantwortlichen mit dem Raben als wichtigster Spieler bedacht. Die Ravens zeigten von Beginn an ihre Klasse, begannen mit der Defensive und erzwangen sofort den Ballverlust der Ronin. Weitere zwei Aktionen später fing Tenwinkel den Ball bereits in der Endzone und stellte damit die Weichen bereits nach wenigen Augenblicken auf Sieg für den Favoriten, der damit weiter stringent auf erneutem Aufsichtskurs liegt. Dass ihnen einer der Gegner der Landesliga gefährlich werden könnte zeichnet sich nicht ab.

Mehr von RP ONLINE