1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld
  4. Sport

Lokalsport: Podzielny gewinnt erneut die Open

Lokalsport : Podzielny gewinnt erneut die Open

Der vielfache Deutsche Meister ist Rekordsieger des Krefelder Turniers.

Trotz hochsommerlicher Temperaturen war die 27. Auflage der Krefelder Schnellschach-Open des SK Turm im Schachzentrum Schönwasserpark mit 103 Teilnehmern gut besetzt. Nicht weniger als zehn Titelträger, unter ihnen Großmeister Michael Hoffmann (Aachen), der vielfache Deutsche Meister im Blitzschach IM Karl-Heinz Podzielny (SV Letmathe), sowie vier weitere Internationale Meister (IM) und vier FIDE-Meister (FM) spielten um den Titel und zahlreiche Preise.

Unter der Leitung von Vizepräsident Heiko Bräunig und seinem Team wurden neun Runden nach dem Schweizer System mit nur 20 Minuten Bedenkzeit pro Spieler und Partie ausgetragen. Erwartungsgemäß dominierten Großmeister und Internationale Meister das Spielgeschehen, mussten sich jedoch in einigen Partien als hohe Favoriten gegen Gegner mit einer um einige 100 Punkte niedrigeren Ratingzahl mit einem Remis begnügen, oder sogar eine Niederlage hinnehmen.

Turniersieger wurde jedoch nach einem langen Kopf-an-Kopf-Rennen der Titelaspiranten letztendlich mit acht Punkten einmal mehr Podzielny, der mit nunmehr sieben Titeln der Rekordsieger der Open ist. Er gewann sieben Partien und musste sich nur in zwei Partien mit einem Remis begnügen. Mit je sieben Punkten folgten auf den Plätzen zwei bis vier GM Hoffmann, IM Zoya Schleining (SV Letmathe), und FM Aleksej Litwak (Oberhausener SV). Auf Rang fünf lag der beste Vertreter des Ausrichters, der vielfache Krefelder Stadtmeister Roman Kistella, der eine sechsköpfige Verfolgergruppe mit je sechts Punkten anführte und immerhin nicht weniger als sechs Titelträger hinter sich ließ.

  • Lokalsport : Turm Krefeld gewinnt Spitzenspiel in Elberfeld
  • Rüdiger Stratmann, der Jugendleiters des VfR
    Juniorenfussball : VfR-Ärger: Impf-Schlupfloch sorgt für Spielabsage
  • Trainer Kalli Himmelmann hat wieder Redebedarf.
    Fußball-Landesliga : Worüber sich Fischelns Trainer Kalli Himmelmann ärgert

Beachtliche fünf Punkte erzielte die erst vierzehnjährige Katharina Ricken (Turm Krefeld) als Zweitbeste der 13 teilnehmenden Jugendlichen. Sonderpreise gewannen als bester Senior Wilfried Harff (SG Hochneukirch und als bester Jugendlicher René Borchert (SV Dinslaken). Die Ratingpreise in den DWZ-Gruppen gewannen unter 2050 Thorsten Brandt (Turm Kleve) und Peter Leinwand (SF Erkelenz), unter 1900 Robert Fiedler (Frankfurter TV), Katharina Ricken (Turm Krefeld) und Jonas Jahrke (SV Essen-Katernberg), unter 1700 Helmut Kuhn (vereinslos), Juri Bauer (Oberbilker SV), Alexander Buren (Viktoria Alpen) und Siegmund Böhm (SV Bayer Uerdingen).

(-ken)