Pinguine: Neuer Sponsor mit Strahlkraft

Krefeld Pinguine : Pinguine: Neuer Sponsor mit Strahlkraft

Die „Markthalle Krefeld“ in Oppum, ein SB-Warenhaus der Handelskette „real“, und die Pinguine stellten gestern ihre Kooperation vor, die auf viele Aktionen basiert. Trainer Brandon Reid und viele Spieler sind dort Stammgäste.

Während sich bei den Krefeld Pinguinen bei Halbzeit der Vorbereitung sportlich ein Aufschwung abzeichnet, ist der Marketingbereich der Schwarz-Gelben bereits deutlich von Erfolg gekrönt. Nach einigen Kleinsponsoren und dem Krefelder Lebensmittelhersteller „Yayla-Türk“ als Premium-Partner, präsentierte der DEL-Klub gestern mit der „Markthalle Krefeld“ erneut einen größeren lokalen Sponsor. Das SB-Warenhaus in Oppum, das zur Handelskette „real“ gehört und vor zwei Jahren als Pilotprojekt aus der Taufe gehoben wurde, ist zunächst für ein Jahr Kooperationspartner der Pinguine. „Eishockey und Markthalle Krefeld passen wunderbar zusammen. Gemeinschaftsgeist und Teamwork sind Werte, die auch bei uns im Unternehmen eine große Rolle spielen und mit denen wir uns identifizieren können. Entsprechend gespannt und erwartungsvoll blicken wir auf die kommende Saison“, sagte Dominik Trieba, Geschäftsleiter Markthalle Krefeld.

Den Kontakt zu dem SB-Warenhaus, das über eine große Anziehungskraft verfügt und täglich bis Im Durchschnitt etwas 10 000 Kunden anlockt, stellte Kai Erlenhardt her. „Ich habe selten einen so großen Sponsorfit zwischen zwei Marken und mit einer so großen Strahlkraft gesehen, wie es hier der Fall ist. Wir werden eine erfolgreiche Zeit zusammen erleben,“ sagte Kai Erlenhardt, Vertriebsmitarbeiter der Pinguine. Auf Werbebanden wird verzichtet. Aktionen im Markt, wo am Mittwoch ein Fanshop eröffnet wird, und im Stadion sollen die Zusammenarbeit prägen. Autogrammstunden der Spieler, die auch mal an der Kasse sitzen oder Wein anbieten und Pizza servieren, sind in Planung. So haben die Kunden die Möglichkeit, die Eishockey-Profis hautnah zu erleben. Viele Spieler und besonders Brandon Reid sind häufig im Oppumer SB-Markt anzutreffen: „Mit meiner Frau und unserem Kind gehen wir dort gerne essen und einkaufen. Es ist schön, wenn die Markthalle jetzt ein Sponsor der Pinguine ist“, sagte der Trainer.

Pinguine Markthalle. Foto: Schoofs

Geschäftsführer Matthias Roos freut sich über den Zuwachs im Sponsorenbereich: „Bei uns ist in allen Bereichen der positive Trend klar zu erkennen.“ Den wirtschaftlichen Aufschwung schätzt er allerdings realistisch ein. „Das wird sich in der Bilanz nur bedingt widerspiegeln. Unser Etat wird nicht unbedingt steigen. Je mehr Sponsoren-Einnahmen wir generieren, umso geringer sind die Darlehn, die unsere Gesellschafter leisten müssen“, erklärte der Geschäftsführer. Aufsichtsratschef Wolfgang Schulz zeigte sich gestern angetan von der Entwicklung im Marketingbereich: „Fabian Herzog, Tom Södler und Kai Erlenhardt machen einen tollen Job. Sie haben in kurzer Zeit sehr viel erreicht. Ich hoffe, dass sich in Krefeld oder auch überregional weitere Partner finden lassen, die die Marke Eishockey in Krefeld unterstützen.“