Lokalsport: Oppum kommt verschlafen aus der Pause

Lokalsport: Oppum kommt verschlafen aus der Pause

Nach vier ungeschlagenen Partien in Folge musste der TV Oppum erstmals wieder eine Niederlage hinnehmen. Am Ende verlor das Team von Ljubomir Cutura beim HG LTG/HTV Remscheid mit 30:32 und kassierte die achte Niederlage in der laufenden Saison. Der Altmeister verspielte eine 17:15 Halbzeitführung, als er in den ersten zehn Minuten des zweiten Durchgangs lediglich einen Treffer erzielte.

Die in den vergangenen Wochen so stark agierende Abwehr der Oppumer hatte mit dem zweitbesten Angriff der Liga immer wieder ihre Probleme, sodass der Gastgeber immer wieder zu einfachen Torerfolgen kam. In der ersten Halbzeit überzeugte jdeoch die Angriffsleistung der Oppumer. Immer wieder fanden sie ihren Kreisläufer Sebastian Bartmann (Foto), der bis zum Spielende zehn Treffer erzielte und somit bester Torschütze der Partie wurde. Remscheid kam nach der Pause besser aus der Kabine. Nach einem verworfenen Siebenmeter von Gerrit Held legten die Gastgeber einen 6:1-Lauf hin. Damit lag Oppum nach 40 Minuten erstmal mit drei Toren im Hintertreffen. Nach weiteren elf Minuten erkämpfte sich Oppum nach einem verwandelten Strafwurf durch Bartmann das 25:25. Doch in den Schlussminuten traf Remscheids Dominik Voss mit einem Doppelpack zum 30:28 und besiegelte somit die dritte Niederlage in 2018.

In der Tabelle der Oberliga fiel der Altmeister auf den sechsten Tabellenplatz zurück. In der nächsten Woche steht das Heimspiel gegen den TSV Aufderhöhe an.

  • Lokalsport : Altmeister Oppum schleppt sich ins Ziel

TV Oppum: Eul, Heesen - Binger (1), Wittmann (1), van den Berg, Bednarzik, Legermann, Sender (4), Walch (2), Opper (3), Sobierjaski (4), Bartmann (10/3), Held (3/2), Küsters (2).

(K.G.)