Reitturnier: Olympiasiegerin Werth startet in Krefeld

Reitturnier : Olympiasiegerin Werth startet in Krefeld

Rund 1500 Nennungen sind beim Krefelder Reit- und Fahrverein für sein dreitägiges Turnier eingegangen. Dressur- und Springprüfungen bis zur Klasse S garantieren für Leistungen auf höchstem Niveau.

Der Krefelder Reit- und Fahrverein richtet am Donnerstag, 30. Mai (Fronleichnam), sowie am unmittelbaren Wochenende vom 1./2. Juni sein traditionelles Reitturnier auf der Anlage der Familie Kühnen am Hökendyk 1 aus. Ilka Grimm, Geschäftsführer des Krefelder RFV, berichtete, rund 1500 Nennungen sind für die insgesamt 34 verschiedensten Prüfungen eingegangen.

Die Spanne der Teilnehmer im Wettstreit um Platzierungen, Schleifen, Ehrenpreise und Siegprämien erstreckt sich von den Amateuren bis hin zu den Berufsreitern. Die mehrmalige Olympiasiegerin Isabell Werth und ihr Bereiter Matthias Bouten kommen nach Krefeld. Die beiden werden die Lokalmatadoren um Heiner Schiergen und Christina Dahl das Leben schwer machen um Sieg und Platzierungen. Alina Erdtmann und Anouk Wiemers, zwei junge Dressurreiterinnen, die sich erst kürzlich für den "Preis der Besten" in Warendorf qualifizierten, und Saskia Schneppenheim, Siegerin beim Deutschen Pony-Derby 2012 in Hamburg-Klein Flottbeck, gehen aus dem Lager der hoffnungsvollen Nachwuchsreiter an den Start. Matthias Gering (RFV Hubertus Anrath-Neersen), häufiger Sieger der vergangenen Jahre im Springen, will zeigen, dass er auch in der Dressur mit den Besten mithalten kann.

Dressur- und Springprüfungen bis zur Klasse S garantieren dafür, dass die Zuschauer Leistungen auf höchstem Niveau zu sehen bekommen. Höhepunkte für alle Freunde des Dressursportes werden die Veranstaltungen am Samstagabend sein. Neben dem Prix St. Georges (13 Uhr) läuft eine Intermediaire II mit drei Sternen um 18.30 Uhr. Für diese hochrangige Prüfung trug sich auch Isabell Werth in die Starterliste ein. Die ganze Eleganz und Schönheit dieses Sports kommt dabei zum Ausdruck.

  • Dressurreiterin : Isabell Werth siegt im Grand Prix
  • Dressur : Werth in München knapp geschlagen
  • Dressur : Werth in München auf Erfolgskurs

Am Sonntag beginnt um 12.30 Uhr eine Dressur der Klasse S** nur für Amazonen, um 17 Uhr die Drei-Sterne-S um die Uwe Oschwald Trophy für U 25-Junioren sowie um 18 Uhr die Inter I Kür. Annabel Frenzen vom Krefelder Lenzenhof führt die Wertung der Trophy an, bei der nach Krefeld noch Qualifikationen bei Hülsmann und auf Gut Auric offen stehen.

Wer den Nervenkitzel liebt, sollte das Springen der Klasse S mit Siegerrunde (So., um 17.30 Uhr) nicht versäumen. Springreiter wie Holger Hetzel, Nationenpreissieger für Deutschland, Dominik Broich und Wolf-Christian Zimmermann sorgen für viel Spannung im Stangenlabyrinth. Ein "Jump and Drive" am Samstag um 17.30 Uhr verspricht "Action pur". Bei diesem Wettbewerb absolviert der erste Teilnehmer einer jeden Mannschaft mit seinem Pferd einen Springparcours und übergibt dann den Staffelstab an seinen Mannschaftskameraden, der mit einem Quad einen Geschicklichkeitsparcours durchfährt. Sieger wird das Team mit den wenigsten Fehlern in der besten Gesamtzeit. Der 30. Mai steht ganz im Zeichen der Jugend. Der einfache Reiterwettbewerb sowie Dressur- und Springprüfungen der Klasse L verlangen dem Reiternachwuchs sein ganzes Können ab.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Das ist Isabell Werth

Mehr von RP ONLINE