1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld
  4. Sport

Fußball: Nur Bockum blieb ohne Punktverlust

Fußball : Nur Bockum blieb ohne Punktverlust

Hallenfußball: In der Gruppe C leistete sich der VfB Uerdingen gegen ATS Krefeld ein 0:0-Unentschieden, wurde aber noch vor dem Hülser SV Gruppenerster. In der Gruppe D belegte Bösinghoven nach einem 1:2 gegen Bockum Platz zwei.

Am zweiten Turniertag der 36. Fußball-Hallenmeisterschaften um den "Volksbank-Cup" war es beileibe nicht so spannend wie in den Partie in den ersten beiden Gruppen. Dafür verliefen alle Spiele wesentlich fairer, denn bis auf zwei gelbe Karten und vier Zeitstrafen hatten die Schiedsrichter nicht viel Arbeit mit den Aktiven der 12 Teams. Einzig die Verletzung der Preussen-Torhüter Lukas Haubner im vorletzten Spiel trübte den gelungen Sportevent, dem 680 Zuschauer in der Glockenspitzhalle beiwohnten, ein wenig. Haubner stieß unglücklich mit einem Gegenspieler von BV Union zusammen und musste anschließend mit einer Platzwunde am Auge ins Krankenhaus.

Alexandros Ouzonis vom FC Hellas zeigte sich gestern mit dem Turnierverlauf sehr zufrieden. Foto: T.L.

Im ersten Spiel der Gruppe C lieferten ATS Krefeld und Gastgeber FC Hellas Krefeld zunächst mit einem torlosen Unentschieden etwas Magerkost. Danach zeigte der große Favorit VfB Uerdingen, dass er gewillt ist, ein wichtiges Wörtchen um den Titel mitspielen zu wollen. Bis auf ein 0:0 gegen ATS Krefeld beherrschte die Mannschaft von VfB-Trainer Stefan Rex das Spielgeschehen, um am Ende als sicherer Erste in die Endrunde einzuziehen.

Der Hülser SV hingegen kassiert zwar zunächst gegen Uerdingen ein 0:2, kam aber dann immer besser ins Spiel. Entscheidender Faktor für den späteren zweiten Platz war Massimo Figone, der sowohl gegen den VfL Tönisberg also auch gegen den ATS Krefeld in der letzten Minute das wichtige Siegtor erzielte. Als große Enttäuschung präsentierte sich Landesligist VfL Tönisberg. In der vergangenen Woche noch Sieger bei den Kempener Hallenstadtmeisterschaften, startete die Mannschaft von Trainer Siggi Sonntag zwar mit einem 3:0 gegen den FC Traar wie erwartet gut, musste aber danach gegen ATS Krefeld, FC Hellas und dem Hülser SV drei Niederlagen mit je einem Tor Unterschied hinnehmen und ging am Ende gegen den VfB sogar mit 1:4 ein. In der Gruppe D wurden der TuS Bösinghoven und der TSV Bockum ihrer Favoritenrolle gerecht. Im letzten Spiel holte der TSV Bockum dann mit 2:1 den Gruppensieg.

Das entscheidende 2:0 erzielte Daniel Vollmer mit einem Volleyschuss vom eigenen Strafraum aus. Hinter den beiden Spitzenmannschaften lieferten sich der BV Union und Preussen Krefeld ein Endspiel um Platz drei. Im direkten Vergleich machte Pascal Reintjes gegen Ende der Partie mit einem Doppelpack den 3:1-Sieg klar, der Union aufgrund des besseren Vergleich gegenüber ATS Krefeld als Dritter den Einzug in die Endrunde bescherte. Mit einem Trauerflor trat der SC Bayer Uerdingen an, der zwar teileweise gegen die wesentlich höher spielenden Gegner gut mithielt, aber am Ende in allen Spielen leer ausging. Nach dem Schlusspfiff durfte sich der FC Hellas auch am zweiten Turniertag ein Lob von allen Seiten abholen, zumal auch die eigene Mannschaft mit dem Sieg über Tönisberg für eine der Überraschungen sorgte. "Was Hellas hier auf die Beine gestellt hat, ist wirklich eine tolle Leistung. Alexandros Ouzonis und sein Team haben hier eine vorbildliche Durchführung gemacht, die als Beispiel diente sollte", war eine der Aussagen.

(RP)